Pierre Teilhard de Chardins Transhumanismus und der Kult um die 4. industrielle Revolution

Angesichts des lang erwarteten, bald im Vereinigten Königreich stattfindenden Klima-Gipfels, COP26, gewinnt man den Eindruck, daß einige der imperialen Denker an der Spitze der Macht eine unheimliche, kultische Ausdrucksweise an den Tag legen, die den kulturellen Ton für das Verfahren vorgibt, das angeblich eine neue Epoche der Menschheitsgeschichte einleiten und diese tiefgreifend verändern soll. Glanzlichter des Weltwirtschaftsforums wie Yuval Harari, Klaus Schwab und Ray Kurzweil halten schwindelerregende Reden über einen bevorstehenden evolutionären Wandel, bei dem die menschliche Gesellschaft mehr als nur menschlich sein wird.