Die wissenschaftliche Integrität ist tot. Hier ist der Beweis.

Vier Beispiele zeigen, daß die wissenschaftliche Integrität weltweit so gut wie tot ist. Es sind nur wenige Menschen übrig, welche deren Prinzipien unterstützen, jedoch von allen führenden Mainstream Medien ausgegrenzt werden.

„Young Global Leaders“ des Weltwirtschaftsforums aufgedeckt

Durch sein Young Global Leaders Programm trägt das Weltwirtschaftsforum entscheidend zur Schaffung einer Welt bei, die sämtliche demokratischen Prinzipien unterwandert.

Mehrere Jahrzehnte lang hat dieses Programm willfährige Führungskräfte hervorgebracht, die als WEF-Agenten in Regierungen auf der ganzen Welt agieren. Die Folgen sind weitreichend und könnten sich als verheerend für die gesamte Menschheit erweisen. 

COVID-19 erreicht den „Wendepunkt der kritischen Masse“

Der Hauptfokus großer Teile dieses Beitrags liegt, anders als sein Titel möglicherweise vermuten läßt, auf den vielen jüngsten und derzeitigen Ereignissen sowie den bedeutsamen aktuellen Entwicklungen, welche sich in den sich derzeit entfaltenden positiven Veränderungen auf dieser Erde widerspiegeln.

Schließlich haben nun mindestens 1.011 wissenschaftliche Studien zweifelsfrei bewiesen, daß die als COVID-19 Impfstoffe bezeichneten Substanzen tatsächlich tödlich sind.

Der alte Spruch, „Folge der Wissenschaft“, die der Feind immer wieder bis zum Erbrechen benutzt, zieht einfach nicht mehr. Die Betrüger erkennen, daß ihre Lügen, egal wie oft sie sie denjenigen gegenüber, die ihnen nicht mehr glauben, wiederholen, eher früher als später zu ihrem eigenen Untergang führen werden. Es ist klar, daß das Narrativ der Despoten bald zusammenbrechen und von der echten Wissenschaft in Stücke gerissen werden wird.

Treten Sie dem Kampf zur Beendigung der Sklaverei durch Impfungen und 5G bei

Wir haben uns jahrzehntelang darauf vorbereitet, den Zweiten Weltkrieg fortzusetzen und haben überteuerte Kampfflugzeuge, mangelhafte Panzer, sperrige Schlachtschiffe und veraltete Flugzeugträger angehäuft, die nun still vor sich hin rosten.

Hessen: Public Private Partnerships nach Gutsherrenart

Wie aus diesem gestern bei der ÄrzteZeitung erschienenen Beitrag ersichtlich, wirft die hessische Landesregierung raffgierigen, mit ihr und untereinander kooperierenden privaten Klinikkonzernen, an die sie im Jahr 2006 die das Universitätsklinikum Gießen-Marburg für 112 Millionen Euro verkauft hatte, in den kommenden Jahren fast eine halbe Milliarde Euro an Steuergeldern in deren geldgierige Rachen.

Die totalitäre Paranoia läuft Amok: Pandemien, Lockdowns und Kriegsrecht

Es war einmal eine Regierung, die so versessen auf ihren Machterhalt gewesen ist, daß sie alles und jeden als Bedrohung empfunden und als Grund für die Ausweitung ihrer Machtbefugnisse erachtet hat. Unglücklicherweise haben die Bürger dieser Nation ihrer Regierung alles geglaubt, und sie haben darunter gelitten.

Nun bedient sich der Staat Agents Provocateurs

Bei Agents Provocateurs, in Polizeikreisen unter anderem auch „Zylinderkräfte“ genannt, handelt es sich entweder um zumeist um in Gruppen bei Demonstrationen positionierte Polizeibedienstete selbst oder um andere vom Staat bezahlte Gewaltverbrecher und Randalierer, die oft politisch motiviert eingesetzt werden, um während Demonstrationen Randale zu stiften oder, wie heute ganz offensichtlich in Rostock geschehen, der POLIZEI einen Anlaß zu geben, gewaltsam gegen friedliche Demonstranten vorzugehen.

Afrika im Jahresrückblick 2021: Regionale Konflikte und die Rolle des Imperialismus

Seit dem Jahr 2020 hat sich die Anzahl der militärischen Interventionen in die Politik Afrikas erhöht.

Was jedoch oft bei der vorsätzlichen Unterwanderung der nationalen und regionalen Stabilität übersehen wird, ist die Rolle westlicher Regierungen und ihrer Militäreinrichtungen.