Jahresrückblick 2021: Wahnsinn, Chaos und Tyrannei

 

Von John W. Whitehead & Nisha Whitehead
Übersetzung©: Andreas Ungerer

27. Januar 2021, The Rutherford Institute
Verärgerte Menschenmengen. Kriegsrecht. Ein Volk unter Hausarrest. Eine große Teile des Landes lahmlegende Konzern-Technokratie. Eine ruinierte Verfassung.

Zwischen all den Aufständen, Lockdowns, dem politischen Theater und COVID-19 Verordnungen war 2021 ein Jahr für die Geschichtsbücher.

In unserem ständigen Streben nach Leben, Freiheit und Glück gab es einige Stolpersteine, die uns gefesselt haben:

Aufstände, Kriegsrecht und der Putsch des Tiefen Staates. Am 6. Januar ist ein brodelnder Topf voll politischer Spannungen übergekocht, als Demonstranten das Kapitol gestürmt haben, weil der Kerkermeister ihrer Wahl nicht gewählt worden ist, um für weitere vier Jahre Köpfe einzuschlagen. Es dauerte nicht lange, bis die Hauptstadt des Landes militärisch abgeriegelt, Online-Redaktionsforen eingeschränkt und Personen mit subversiven oder kontroversen Ansichten aufgespürt, untersucht, diskreditiert und/oder gemieden worden sind. Die anschließende militärische Besetzung der Hauptstadt durch 25.000 Soldaten im Rahmen der so genannten „friedlichen“ Machtübergabe von einer Regierung an die nächste war kaum mehr als im Gewand der Nationalen Sicherheit getarntes Kriegsrecht. Der Versuch vom 6. Januar, das Kapitol durch so genannte Aufständische zu stürmen, hat für den – auch als Polizeistaat oder militärisch-industrieller Komplex oder Konzerntechnokratie alias Überwachungsstaat bekannten – Tiefen Staat die perfekte Krise geschaffen, um auf einen Schlag die Kontrolle zu übernehmen.

Der allmächtige Präsident. All die von Donald Trump, Barack Obama und George W. Bush angehäufte Allmacht – zur Tötung amerikanischer Staatsbürger ohne ordentliches Gerichtsverfahren, zur unbegrenzten Inhaftierung von Verdächtigen, zur Aufhebung der Bürgerrechte von Amerikanern, zur Massenüberwachung von Amerikanern ohne nachvollziehbaren Grund, zur Aufhebung von Gesetzen während Kriegszeiten, zur Mißachtung von Gesetzen, mit denen er vielleicht nicht übereinstimmt, zur Führung von Geheimkriegen und Einberufung von geheimen Ausnahmegerichten, zu Bestrafung und Folter, zur Umgehung von Legislative und Gerichten mittels präsidialer Verordnungen und dem Unterzeichnen von Absichtserklärungen sowie zur Anweisung von rechtswidrigen militärischen Operationen außerhalb jeglicher wahren Verantwortung – sind von Joe Biden, dem 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten übernommen worden.

Der Überwachungsstaat. An jedem beliebigen Tag, an dem der Durchschnittsamerikaner seiner täglichen Arbeit nachgegangen ist, wurde er mit mehr als 20 verschiedenen Methoden von den Augen und Ohren sowohl der Regierung als auch denen von Unternehmen beobachtet, überwacht, bespitzelt und verfolgt. In einem solchen Ökosystem der Überwachung sind wir alle zu auszuspähenden, katalogisierenden und ins Visier zu nehmenden Verdächtigen und Datenhäppchen geworden. Bedenken Sie, daß das FBI nur Tage, wenn nicht sogar nur Stunden oder Minuten, benötigt hat, um den Prozeß der Identifikation, Verfolgung und Festnahme der verdächtigten Aufständischen am Kapitol in Gang zu setzen. Stellen Sie sich vor, wie schnell Regierungsbehörden, anhand der von uns hinterlassenen digitalen Spuren und Fußabdrücken, jeden beliebigen Teil der Gesellschaft willkürlich ins Visier nehmen und festnehmen könnten

Digitale Tyrannei. Als Reaktion auf die Ereignisse vom 6. Januar haben die Technologiegiganten ihre eigene Version von sozialer Gerechtigkeit mittels digitaler Tyrannei und Zensur durch Unternehmen geschaffen. Plötzlich begannen Einzelne, einschließlich jener, die keinerlei Verbindungen zu den Aufständen am Kapitol besaßen, Sperren, Aufhebungen und sogar Löschungen der Konten bei ihren Sozialen Medien zu erleben. Das hat einen Wendepunkt im Kampf um die Kontrolle der digitalen Meinungsfreiheit markiert, der „uns, das Volk“ zu den Verlierern dieses Handels macht.

Ein neuer Krieg gegen den Terror. Der Begriff „Inlandsterrorismus“ wurde, austauschbar mit Begriffen wie „regierungsfeindlich“, „extremistisch“ und „terroristisch“ verwendet, um jeden zu brandmarken, der sich in irgendeiner Weise einem äußerst breiten Spektrum von Ansichten, die als „gefährlich“ gelten könnten, zuordnen läßt, zum neuen Aushängeschild für die Ausweitung der Regierungsbefugnisse auf Kosten der bürgerlichen Freiheiten. Im Rahmen seiner Antrittsrede hat Präsident Biden geschworen, einen Krieg gegen den so genannten politischen Extremismus zu führen und brachte damit etwas auf den Weg, was der Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald als „eine Welle neuer polizeilicher Befugnisse und eine Rhetorik im Namen des Krieges gegen den ‚Terror‘ bezeichnet hat, eine Kopie der schlimmsten Auswüchse des ersten Kriegs gegen den Terror, der vor fast zwanzig Jahren begann“. Die Auswirkungen sind so weitreichend, daß sie fast jeden Amerikaner in Wort, Tat, Gedanken oder durch Assoziation zu einem Extremisten machen.

Regierungsgewalt. Auch wenn die Todesstrafe in Virginia im Jahr 2021 abgeschafft werden sollte, bestehen von der Regierung zugelassener Mord und Chaos, durch das Auftreten der Regierung als Kläger, Richter und Henker gegenüber einem Volk das bereits vorverurteilt und für schuldig befunden, seiner Rechte beraubt und dem Leiden durch Hände von Regierungsbehörden überlassen worden ist, die zur äußersten Gewaltanwendung ausgebildet wurden, unvermindert fort. Insbesondere die Polizei stellt für jeden, der unter einer psychischen Störung leidet oder dessen spezielle Bedürfnisse nicht ohne weiteres erkennbar sind, eine Bedrohung dar.

Kulturkriege. Politische Korrektheit, derentwegen Zensoren aus Regierung und Unternehmen gemeinsam mit dem Abbruch der Kultur beschlossen haben, „bestimmten“ Ansichten nicht zu widersprechen, und derentwegen man nur zu gern bereit gewesen ist, nicht konforme Standpunkte auszulöschen, brachte eine noch heimtückischeren Form des Gruppendenkens und der Herrschaft des Mobs auf den Weg. Die Kritische Rassentheorie* bewegte sich ebenso an die vorderste Front der Kulturkriege.

Hausdurchsuchungen. Regierungsbehörden haben den Vierten Verfassungszusatz* unter dem Vorwand der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit regelmäßig vorsätzlich verletzt. Das schließt noch nicht einmal die vielen Möglichkeiten ein, mit denen die Regierung und ihre Verbrecherkumpanen Überwachungstechnologien einsetzen, um in Wohnungen einzudringen: mit Abhörgeräten, Wärmebild- und Überwachungskameras sowie mit anderen Überwachungsgeräten. In einer seltenen Entscheidung hat der Oberste Gerichtshof jedoch in zwei Fällen – Caniglia gegen Strom und Lange gegen Kalifornien – ein Machtwort gesprochen, um die Polizei daran zu hindern, zur Beschlagnahme von rechtmäßig besessenen Waffen unter dem Vorwand ihrer so genannten „kommunalen Fürsorgepflicht“ oder dem Vorwand einen verdächtigten Straftäter zu verfolgen, ohne Durchsuchungsbefehl in Wohnungen einzudringen.

Körperliche Unversehrtheit. Im Fadenkreuz des Kräftemessens zwischen den Rechten des Einzelnen und dem so genannten „Notstands“-Staat blieben die Bedenken hinsichtlich der COVID-19-Mandate und der körperlichen Unversehrtheit jedoch Teil einer viel umfassenderen Debatte über den andauernden Machtkampf zwischen den Bürgern und der Regierung über unser Eigentums-„Interesse“ an unserem eigenen Körper. Diese Debatte über die körperliche Unversehrtheit umfaßte ein weites Feld, das von Abtreibung und Zwangsimpfungen bis hin zu biometrischer Überwachung und medizinischer Grundversorgung reichte. Zwangsimpfungen, erzwungene Leibesvisitationen, erzwungene Darmspiegelungen, erzwungene Blutabnahmen, erzwungene Atemalkoholtests, erzwungene DNA-Entnahmen, erzwungene Augenscans und die erzwungene Aufnahme in biometrische Datenbanken: Dies waren nur einige Beispiele dafür, wie die Amerikaner immer wieder daran erinnert wurden, daß wir keine Kontrolle darüber haben, was mit unserem Körper geschieht, wenn wir auf Regierungsbeamte treffen.

COVID-19. Was als offensichtliches Bemühen um die Vorbeugung gegen die durch ein neuartiges Coronavirus hervorgerufene Erkrankung der Nation (und der Welt) begann, wurde noch zu einem weiteren Instrument, mit dem die Regierungen der Welt (einschließlich unserer eigenen) ihre Macht ausgeweitet, ihre Autorität mißbraucht und außerdem ihre Wähler unterdrückt haben. Nun, da die Regierung auf den Geschmack gekommen ist, ihre polizeistaatlichen Befugnisse durch eine Vielzahl von Verboten, Auflagen, Beschränkungen, Kontaktverfolgungsprogrammen, verstärkter Überwachung, Zensur, Überkriminalisierung usw. auszuüben, bleibt abzuwarten, inwieweit die Rechte des Einzelnen angesichts des langfristigen COVID-19-Autoritarismus noch Bestand haben werden.

Finanztyrannei. Die Staatsschulden (die Summe, die die Bundesregierung sich über die Jahre geliehen hat und zurückzahlen muß) ist auf 29 Billionen Dollar angewachsen und steigt weiter. Für den einzelnen Steuerzahler ist das eine Summe von 230.000 Dollar. Die Summe der Schulden dieses Landes beträgt nun mehr als sein Bruttoinlandsprodukt (die durch Arbeit und bereitgestelltes Eigentum der Bürger erwirtschaftete Summe aller in einem Jahr produzierten Güter und Dienstleistungen). Auch diese Schulden steigen exponentiell: erwartungsgemäß werden sie sich bis zum Jahr 2051 verdoppelt haben. Währenddessen hat die Regierung weiterhin Steuergelder, die sie nicht besitzt, für Programme ausgeben, die sie sich nicht leisten kann, und Konsumenten erleben weiterhin weltweite Versorgungsengpässe (und Preisexplosionen) für alles von Computerchips über Autos bis zu Baumaterialien.

Der weltweite Tiefe Staat. Insbesondere aufgrund der tief verwurzelten und in vielen Fällen streng geheimen Allianzen der US-Regierung mit ausländischen Staaten und globalen Unternehmen wurde immer offensichtlicher, daß wir in eine neue Weltordnung eingetreten waren – eine globale Weltordnung, die aus internationalen Regierungsbehörden und Unternehmen besteht. In den letzten Jahrzehnten haben wir uns dieser globalen Weltordnung immer weiter angenähert, aber COVID-19, bei dem die Interessen von Regierungen und Unternehmen noch enger miteinander verflochten wurden, hat diesen Wandel noch beschleunigt. Der Faschismus ist zu einer globalen Bedrohung geworden.

20 Jahre der Krisen. Jede Krise – ob nun inszeniert oder anderweitig entstanden – hat sich seit den frühen Anfängen der Nation zu einer wirksamen Gelegenheit zur Vergrößerung ihre Reichweite und ihrer Macht auf Kosten der Steuerzahler entwickelt, während unsere Freiheiten auf Schritt und Tritt eingeschränkt werden: Die Große Depression. Die beiden Weltkriege. Die Terroranschläge von 9/11. Die COVID-19 Pandemie. In der Tat hat das (Miß)management verschiedener Notstände in den vergangenen 20 Jahren von 9/11 bis Covid-19 einen gewaltigen, bislang nie gesehenen sicherheits-industriellen Komplex hervorgebracht

Der Zustand unserer Nation. Es mag in diesem Jahr ein neuer Kerl an der Macht sein, aber größtenteils hat sich nichts geändert. Die Nation blieb politisch polarisiert, kontrolliert von Kräften, die sich außerhalb der Reichweite des Durchschnittsamerikaners befinden und die auf Freiheit gegründete Nation von dieser entfernen. Im vergangenen Jahr sahen sich die Amerikaner, auch aufgrund der COVID-19-Pandemie, wiederholt ungeheuerlichen Verletzungen der bürgerlichen Freiheiten, invasiver Überwachung, Kriegsrecht, Lockdowns, politischer Korrektheit, Aushöhlung der Meinungsfreiheit, Leibesvisitationen, polizeilichen Erschießungen unbewaffneter Bürger, staatlicher Bespitzelung, Kriminalisierung rechtmäßiger Aktivitäten, Kriegstreiberei etc. ausgesetzt.

Mit anderen Worten und wie ich es in meinem Buch Battlefield America: The War on the American People und in seinem fiktionalen Pendant The Erik Blair Diaries, erläutere, bleiben die Umstände dieselben, je mehr sie sich verändern.

*******

Der Verfassungsrechtler und Autor, John W. Whitehead, ist Gründer und Vorsitzender des Rutherford Institute. Seine Bücher, Battlefield America: The War on the American People und A Government of Wolves: The Emerging American Police State, sind bei www.amazon.com erhältlich. Er ist unter johnw [at] rutherford.com erreichbar. Nisha Whitehead ist die Geschäftsführerin des Rutherford Instituts. Informationen über The Rutherford Institute sind unter www.rutherford.org erhältlich.

Quelle: https://www.rutherford.org/…

Die mit einem * versehenen Links wurden zusätzlich eingefügt.

Bildquelle: troy wandzel

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 196,- Euro.

Bitte verbreiten Sie die Inhalte dieses Blogs und tragen Sie durch Ihre Wertschätzung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

4 Antworten zu “Jahresrückblick 2021: Wahnsinn, Chaos und Tyrannei”

  1. Hallo Andreas, darf ich hier 2 Sachen reinsetzen, eine YT-Adresse zu einem Video
    und einen Kommentar, den ich soeben zu einem Video von dem YT-Kanal von Kettner
    Edelmetalle geschrieben habe?

    1.
    Wenn du ohne triftigen Grund spazieren warst: „Spaziergänger einfangen“. Polizei München, 30.12.2021
    0:42

    2.
    DIE ANTWORT
    Dieses Video gefällt mir sehr gut, Herr Kettner. Es wird in einer
    vernünftigen Weise geredet und die richtigen Fragen gestellt.
    Zunächst, es gibt schon die objektiv richtige Antwort bzw.
    Antworten. Voraussetzung dafür ist natürlich ausreichendes
    Wissen, Bildung und auch Charakterstärke, die Wahrheit zu
    sagen. Diese Antwort lässt auch schon ahnen, wie die Antwort
    auf Ihre Frage lautet: das, was Sie „Masse“ nennen, ist über
    Jahre und Jahrzehnte gezielt dumm gemacht worden. Das
    entscheidende Mittel dazu war und ist das Fernsehen (früher
    waren es mehr die Zeitungen, diese wurden aber durch das
    viel direktere und manipulativere Fernsehen ersetzt). Um nicht
    missverstanden zu werden, ich hab an und für sich nichts
    gegen das Fernsehen, ich hab früher sehr viel ferngesehen,
    zu einer Zeit, als sich nur die Reichen einen Fernsehapparat
    leisten konnten. Wir wohnten in einer Villa in der Wohnung über
    einer reicheren Familie, die ein Radio- und Fernsehgeschäft
    (und Reparaturwerkstätte) betrieb. Von denen konnten wir immer
    wieder mal ganz billig alte, reparierte TV-Kisten bekommen.
    Früher war am Fernsehprogramm nichts auszusetzen. Es gab
    viel Bildung, selbst für Kinder z.B. mit Prof. Haber oder
    Prof. Grzimek, oder Hans Hass. Das Niveau des damaligen
    Kinderprogramms war weitaus höher, wie das Idiotenniveau
    des heutigen „Erwachsenen“-Programms! Auch die Unterhaltung
    war auf hohem Niveau, z.B. wurden viele anspruchsvolle
    TV-Filme produziert, die heute noch Klassiker sind, wie etwa
    „Flug in Gefahr“ mit Hanns Lothar und Benno Sterzenbach.
    Letzterer spielte auch als „General Wamsler“ in der legendärsten
    Science-Fiction-Serie der Welt (an fast alle TV-Stationen der Welt
    verkauft) „Raumpatrouille“, die Abenteuer des Raumschiffes
    „Orion“, mit. Damals ging es dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen
    noch darum, das Volk zu bilden! Z.B. gab es das „Telekolleg“ in
    den Dritten Fernsehprogrammen, mit dessen Hilfe man die
    Mittlere Reife nachmachen konnte! Heute unvorstellbar, aber bis
    in die Mitte der 80er Jahre gab es im deutschen Fernsehen auch
    psychologische Beratungssendungen und
    Verbraucherschutzsendungen! Bis dahin galt das deutsche
    Fernsehen als das beste der Welt! Das sagten ausländische
    Geschäftsreisende, etwa aus Amerika, die auf ihrem Hotelzimmer
    das deutsche Fernsehen sehen konnten. Legendär auch die
    deutschen Quizsendungen mit Heinz Maegerlein „Hätten Sie´s gewusst?“,
    oder Hans-Joachim Kulenkampffs „Einer wird gewinnen“ oder die
    Unterhaltungssendung „Wünsch dir was“ mit „Commander McLane“
    – Dietmar Schönherr – aus „Raumpatrouille“ und Vivi Bach, die ebenfalls
    in „Raumpatrouille“ mitgespielt hatte in der Folge „Chroma“ in
    „Kampf um die Sonne“. In „Wünsch dir was“ gab es auch die legendäre
    Folge, wie ein PKW samt Insassen unter Wasser versenkt wurde.
    Schliesslich seien noch die vielen guten Krimis, meist vom Autor
    Francis Durbridge, erwähnt, von denen viele sog. „Strassenfeger“ waren,
    so wie „Das Halstuch“.
    Das alles gibt es heute nicht mehr. Man kann ganz klar sagen, wann
    die Trendwende war: als in 1982 Kohl als Kanzler hinkam, übrigens
    nicht durch Wahl, sondern durch Putsch der Genscher-FDP, die der
    Helmut Schmidt-SPD, mit der sie in einer Koalition war, „Hartz-IV“
    aufzwingen wollte! Richtig gelesen! Hartz-IV! Nur nannte man das
    damals „die Lambsdorff-Papiere“, die inhaltlich genau das gleiche(!)
    besagten, wie das spätere „Hartz-IV“! Helmut Schmidt, der Anstand(!)
    hatte, sagte damals, das sei mit ihm „nicht zu machen“, aber das
    würde vermutlich „das Ende der Koalition bedeuten.“
    Genauso kam es und das war der wichtigste Wendepunkt in der
    deutschen Nachkriegsgeschichte, denn Kohl und die CDU/CSU
    schafften nicht nur im Fernsehen, sondern in der ganzen Gesellschaft
    alles ab, was gut war. Beispiel: die Arbeitnehmerrechte, vor allem
    das Streikrecht, wurden extrem beschnitten, Generalstreik verboten.
    Das Fernsehen – die grösste Gefahr für die Politik! – wurde zum
    dressierten Sprech-Deppen für die Politik gemacht, indem die
    Regierung die Zwangs-GEZ einführte! 8 Milliarden jährlich für ein
    totales bevölkerungsfeindliches(!) Fäkalien-Fernsehen (sorry, aber
    das ist so!). Die Hand, die das Fernsehen finanziell füttert, beisst
    das Fernsehen natürlich nicht! Darum kann es nur eine einzige
    Schlussfolgerung geben, dieses Satans-Fernsehen von einem
    abspülen und in den Gulli spülen! (ist Ihnen nicht auch aufgefallen,
    dass immer wenn Sie intelligente Durchblicker kennenlernen, dass
    die dann irgendwann sagen, „Fernsehen schau ich schon seit
    20 Jahren nicht mehr an“?)
    Aber nicht nur die Politik und Regierung ist inzwischen bösartig,
    satanisch und volksfeindlich geworden, es gibt noch einen zweiten
    Putsch, den viele nicht mitbekommen haben: diese Politik SELBER
    IST GEPUTSCHT WORDEN!
    Wissen Sie noch wie das früher – sagen wir, in den 70ern – war, bei
    den Abstimmungen im Bundestag? Da wurde tatsächlich noch
    abgestimmt und es kam auf jede Stimme jedes Abgeordneten an!
    Heute ist das anders! Völlig anders! Da sitzen nur noch lauter
    Abnick-Deppen drin, denen VORGEGEBEN WIRD, wie sie abzustimmen
    haben! Die Abgeordneten wissen nicht mal, worüber sie abgestimmt
    haben! Kein Scherz! Die lesen die z.B. 600 Seiten Gesetzestext (das
    macht man extra so lang!) nicht mal! Alles bewiesen durch
    Reporterfragen an Abgeordnete gleich nach der Abstimmung.
    Dieser Politik wird von „gewissen Kreisen“, „Illuminaten“, der „Elite“,
    Banksterkreisen und vor allem den Pharma-Gangstern VORGEGEBEN,
    was sie zu tun hat! Oder glauben Sie wirklich, dass es auf Merkels Mist
    gewachsen ist, dass sie in 2008 und 2009 mehrfach Geldgeschenke
    an Griechenland in 3-stelliger Milliardenhöhe gab – genannt
    „Rettungsschirme“ -, die nicht mal bei den Griechen ankamen, sondern
    an Goldman Sachs wanderten? Glauben Sie wirklich, dass es auf
    Merkels Mist gewachsen ist, dass sie in 2012, den Atomausstieg, die
    sog. „Energiewende“ beschloss? Glauben Sie das wirklich? Glauben Sie
    wirklich, dass es auf Merkels Mist gewachsen ist, dass sie in 2015
    „5 bis 6 Millionen Asylanten“ (Zahl vom amerikanischen Geheimdienst
    CIA) nach Deutschland hereinholte? Glauben Sie wirklich, dass fast
    auf der ganzen Welt die Regierungen SYNCHRON einer Hysterie
    verfallen, ihre Völker wegen „Corona“ zu terrorisieren? Wie man sowas
    macht, liess der Präsident von Belarus durchblicken, den das
    WELT-GESINDEL der „Illuminaten“ mit 940 Millionen US-$ bestechen
    wollte, wenn er in Weissrussland einen genauso harten Lockdown, wie
    in Norditalien macht! Und das ganze wegen einem SCHEISS-„PCR-Test“,
    zu dem der Erfinder selber sagte, dass er NICHT FÜR DIAGNOSEZWECKE
    geeignet ist und der „Corona“ bei einer Papaya, einer Ziege und
    Motoröl(!!!) nachweist (siehe Präsident Magufuli).
    Jeder, der durch diese Massenmedien nicht VÖLLIG VERDOOFT ist,
    weiss ganz genau, dass das ALLES Schwindel, ein Hoax, ein
    RIESIGER WELTBETRUG ist!
    Sie sagen, es muss möglich sein, die „Verantwortlichen zur
    Rechenschaft zu ziehen“. Ja, das sagt auch der weltbeste Hellseher
    Irlmaier (von dem bis jetzt alles eingetroffen ist), dass die zur
    Rechenschaft gezogen werden. Die werden nämlich in der „Revolution“,
    wie Irlmaier sagt, aufgehängt oder ans Fenster genagelt!
    Ich verstehe, dass Ihnen die „heile Welt-Lösung“ lieber wäre, dass das
    alles gewaltlos und „tolerant“ – wie Sie sagen – ablaufen solle. Aber das
    wird nicht sein! Die Welt ist nicht so. Dieses Böse, das sich da
    eingenistet hat, wird nicht freiwillig weichen! Ich sage Ihnen einen
    Vergleich, der Ihnen unmittelbar einleuchten wird:
    es würde einen Bauer auf dem Feld auch nichts helfen, wenn er dem
    Ungeziefer auf seinem Feld „Toleranz“ predigen würde und dass doch
    „alles gut“ werden könne. Das nützt ihm nichts! Das Ungeziefer frisst
    weiter! Wenn der Bauer seine Existenz weiter sichern will, muss er
    Insektizide gegen das Ungeziefer einsetzen!
    Dieses „Friedensgedöns“, das man den Deutschen ins Hirn gesetzt
    hat, ist PSYCHOLOGISCHE KRIEGSFÜHRUNG! Die Deutschen sollen
    damit LEBENSUNTÜCHTIG gemacht werden (und dann „Gender“
    und „Klimawandel“ und was man sich an Scheissdrek, um die Völker
    dumm zu machen, noch alles ausdenken kann; warum kommt das
    meiste davon aus Think Tanks der NGOs, die von Soros finanziert
    werden?)
    Dieses BÖSE, das sogar inzwischen die Politik, die Regierungen der
    Welt gekapert, übernommen hat, HAT DEM VOLK der verschiedenen
    Länder DEN KRIEG ERKLÄRT! Hier hilft nur WIDERSTAND!
    Friedensgedöns und eine Sicht der „rosaroten Sonnenbrille“ predigen,
    FÜHRT IN DEN UNTERGANG!!!!
    Der Youtube-Kanal W.I.M. berichtet heute, dass die Münchner Polizei
    selber stolz sagt, dass sie „radfahrende Spaziergänger EINGEFANGEN“
    habe! „EINGEFANGEN“! Glauben Sie wirklich, dass Sie hier mit
    „Toleranz“ und Friedensgedöns noch weiterkommen?
    Dieses WELTGESINDEL schaut genau, was die Bevölkerung sich
    noch alles gefallen lässt, und wenn kein Widerstand kommt, werden
    die von Tag zu Tag immer nochmal satanischer und nochmal satanischer!
    Wenn es Ihnen wirklich um Ihren Sohn geht, dann werfen Sie
    1. jeden Fernseher auf Ihrem Haus und erklären Sie ihm 2., dass das
    hier keine „Demokratie“ mehr ist, nicht einmal mehr eine
    „Demokratie“-Simulation, sondern dieses Drecksau-System tritt
    inzwischen ganz offen als SATAN auf!
    Wer sich in der Bibel auskennt, weiss auch, dass wir in der Endzeit
    leben, dass es hier um das „Zeichen des Tieres“ geht, „ohne das man
    nicht kaufen und verkaufen kann.“ (Impfpass)
    Ivo Sasek übrigens weist darauf hin, dass es sich hierbei jedoch um eine
    Falschübersetzung handelt, nicht, dass dass so kommt, sondern dass das
    Tier, die Bestie das beabnsichtigt, aber nicht tun kann, wenn die Menschen
    sich wehren und nicht mitmachen.

    Gruss an Andreas und die Leser

  2. Perfekt! Sehr krass zwar formuliert, aber doch „ins Schwarze getroffen“! Mein begründete Hoffnung bleibt jedoch, dass neben den von Anfang an Wachen mehr und mehr aufwachen werden. Immer macht echte Einigkeit stark. Die auf der einen Seite, die sind sehr stark. Sie sind sich ja einig. Nun gillt es, die StaatsbürgerInnen in die Einsicht und damit auf mögliche Einigkeit/Einheit zu bringen! Ich wünsche dazu allen Bereiten, Zielbewusstsein, echtes Miteinander und somit auch doch noch Freude! Mit herzhaften Grüßjes R.S.

  3. kleine Anmerkung zum Text:
    Der Staat sieht den Leuten nicht nur mit „Wärmebildkameras“
    in die Wohnung, sondern insbesondere mit sog. „Terahertzwellen“!
    Stichwort: Flughafenscanner.
    Terahertzwellen liefern ein ziemlich gut aufgelöstes Bild, nicht
    so gut wie mit einer optischen Kamera, aber eine Totalüberwachung
    ist damit kein Problem!
    Das Entscheidende: man kann mit Terahertzwellen durch Wände
    sehen! (aus Nachbarwohnungen, oder aus einem vor dem Haus
    geparkten Auto)

Schreibe eine Antwort zu Gerhard Umlandt Antwort abbrechen