Geschichte: Die Illuminati und der Council on Foreign Relations – Teil II

Von Myron C. Fagan (1887 – 1972)
Übersetzung©: Andreas Ungerer

Anmerkung: Auf Wunsch eines Lesers steht dieser Beitrag hier als PDF-Datei zum Speichern, Verteilen und Ausdrucken zum Herunterladen bereit. :andreas.


Transkript einer sechsteiligen Audioaufzeichnung aus dem Jahr 1967
Hier der gesamte zweieinhalbstündige Vortrag in besserer Qualität.

[Teil II]

Nun hören Sie von einem Umstand, der viele, die hiervon erfahren, verblüffen und wahrscheinlich empören wird, aber es existieren schriftliche Beweise dafür, daß unsere beiden Gründerväter, Thomas Jefferson und Alexander Hamilton, Adam Weishaupts Schüler waren. Jefferson war einer von Weishaupts stärksten Fürsprechern bei dessen Ächtung durch die bayerische Staatsregierung, und es war Jefferson, der die Illuminaten in die damals neu organisierten Logen des Schottischen Ritus in Neuengland eingeschleust hat. Hier ist der Beweis:

Im Jahr 1789 hat John Robinson die Anführer sämtlicher Freimaurerlogen in Amerika vor deren Infiltration durch die Illuminaten gewarnt, und am 19. Juli 1789 hat David Papen, der damalige Präsident der Harvard University dieselbe Warnung an die Studenten der Abschlußsemester von Harvard gerichtet und sie darüber unterrichtet, daß der Einfluß der Illuminaten gegen die amerikanische Politik und die religiösen Überzeugungen gerichtet sei und schließlich hat auch John Quincy Adams, der die Freimaurerlogen in New England etabliert hat, seine Warnungen herausgegeben. Er hat drei Briefe an Colonel William L. Stone geschrieben, in denen er enthüllte, wie Jefferson Freimaurerlogen für subversive Zwecke der Illuminaten genutzt hat. Jene drei Briefe befinden sich derzeit in der Whittenburg Square Library in Philadelphia. Kurz gesagt, war Jefferson, der Gründer der Demokratischen Partei, Mitglied der Illuminaten, was zumindest teilweise zum heutigen Zustand dieser Partei und durch Infiltration auch dem der Republikanischen Partei beigetragen hat. Es existiert heutzutage schlicht kein loyaler Amerikanismus.

[Möglicherweise fehlt hier ein Stück der Aufzeichnung, wegen des folgenden abrupten Themenwechsels.]

Durch diese gewaltige Abfuhr auf dem Wiener Kongreß, die der russische Zar Alexander I. veranlaßt hat, wurde die Illuminatenverschwörung keineswegs zerstört. Sie zwang sie lediglich dazu, eine neue Strategie zu verfolgen. Als sie erkannt haben, daß sich die Eine-Welt-Idee für den Moment nicht durchsetzen ließ, beschlossen die Rothschilds, die Verschwörung durch die Ausweitung der Kontrolle über die Geldsysteme der europäischen Nationen am Leben zu halten.

Zuvor hatte Rothschild durch eine List den Ausgang der Schlacht von Waterloo verfälscht, indem er die Geschichte verbreitete, daß Napoleon die Schlacht gewonnen habe, was eine schreckliche Panik auf dem Aktienmarkt in England ausgelöst hat. Alle Aktien fielen praktisch auf Null und Nathan Rothschild kaufte sämtliche Aktien für einen Bruchteil ihres tatsächlichen Wertes.

Hierdurch hatte die vollständige Kontrolle über die Wirtschaft Großbritanniens und praktisch über ganz Europa erlangt. Unmittelbar nach dem Rückschlag des Wiener Kongresses zwang Rothschild Großbritannien, eine neue Bank of England zu gründen, über die er die absolute Kontrolle besaß, genau wie er später durch Jacob Schiff unseren Federal Reserve Act inszenierte, mit der das Haus Rothschild insgeheim die Kontrolle über die Wirtschaft der Vereinigten Staaten erlangt hat. Doch lassen Sie uns nun einen Moment lang den Aktivitäten der Illuminaten in den Vereinigten Staaten zuwenden.

Im Jahr 1826 beschloß ein gewisser Kapitän William Morgan, daß es seine Pflicht sei, alle Freimaurer und die breite Öffentlichkeit über die Illuminaten, ihre geheimen Pläne und Ziele zu informieren und die Identität der Drahtzieher der Verschwörung zu enthüllen. Die Illuminaten stellten Morgan umgehend in Abwesenheit vor Gericht und verurteilten ihn wegen Hochverrats.

Sie beauftragten einen englischen Illuminaten namens Richard Howard mit der Vollstreckung ihres Todesurteils. Morgan ist zwar gewarnt worden und hat versucht nach Kanada zu fliehen, jedoch holte ihn Howard nahe der Grenze, um genau zu sein in der Nähe der Niagara-Schlucht, ein, wo er ihn dann ermordet hat. Dies wurde durch eine eidesstattliche Erklärung eines gewissen Avery Allen in New York bestätigt, in der dieser angab, den Vortrag Howards über die Hinrichtung vor einer Versammlung der Tempelritter in der St. John’s Hall in New York mitangehört zu haben. Er erzählte auch, daß Vorkehrungen getroffen worden waren, um Howard nach England zurückkehren zu lassen.

Diese eidesstattliche Erklärung von Allen wird in den Archiven der Stadt New York aufbewahrt. Nur sehr wenige Freimaurer und nur sehr wenige Uneingeweihte wissen, daß die allgemeine Mißbilligung dieses Mordes etwa die Hälfte aller Freimaurer im nördlichen Teil der Vereinigten Staaten dazu veranlaßt hat, sich abzuspalten. Kopien des Protokolls der Versammlung, die abgehalten wurde, um diese Angelegenheit zu besprechen, sind immer noch vorhanden und befinden sich in sicheren Händen, und all diese Geheimhaltung unterstreicht die Macht der Drahtzieher, der Illuminaten, zu verhindern, daß solch schrecklichen historischen Tatsachen in unseren Schulen auf dem Lehrplan stehen.

Anfang der 1850er Jahre hielten die Illuminaten ein geheimes Treffen in New York ab, das von einem britischen Illuminaten namens Wright geleitet wurde. Den Anwesenden wurde gesagt, daß die Illuminaten die Nihilisten und Atheisten mit allen anderen subversiven Gruppen zu einer einzigen internationalen Gruppe vereinen wollten, die als Kommunisten bekannt werden sollte. Damals entstand das Wort „Kommunist“, das als oberste Waffe und Schreckenswort gedacht war, um die ganze Welt in Angst und Schrecken zu versetzen und die terrorisierten Völker in das Eine-Welt-Projekt der Illuminaten zu treiben.

Dieses Projekt, der Kommunismus, sollte es den Illuminaten ermöglichen, künftige Kriege und Revolutionen zu entfachen. Clinton Roosevelt (ein direkter Vorfahre von Franklin Roosevelt), Horace Greeley und Charles Dana, führende Zeitungsverleger jener Zeit, wurden mit der Leitung eines Komitees betraut, das Gelder für das neue Unterfangen beschaffen sollte. Natürlich wurde der größte Teil der Mittel von den Rothschilds zur Verfügung gestellt, und dieser Fonds wurde verwendet, um Karl Marx und Friedrich Engels zu finanzieren, während sie „Das Kapital“ und das „Kommunistische Manifest“ im Londoner Stadtteil Soho geschrieben haben. Dies zeigt deutlich, daß der Kommunismus keine sogenannte Ideologie ist, sondern eine Geheimwaffe, ein Schreckenswort, das den Zielen der Illuminaten dient.

Weishaupt selbst starb im Jahr 1830, aber vor seinem Tod bereitete er eine überarbeitete Version der uralten Verschwörung der Illuminaten vor, die unter verschiedenen Decknamen alle internationalen Organisationen und Gruppen organisieren, finanzieren, leiten und kontrollieren sollten, indem sie ihre Agenten in Führungspositionen gesellschaftspolitischer Schlüsselbereiche beförderte.

In den Vereinigten Staaten sehen wir Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Jack Kennedy, Johnson, Rusk, McNamara, Fulbright etc. als Musterbeispiele.

Während Karl Marx das Kommunistische Manifest unter Leitung einer Gruppe von Illuminaten verfaßte, schrieb Professor Carl Ritter von der Frankfurter Universität unter der Leitung einer anderen Gruppe die Antithese. Die Idee war, daß diejenigen, die die Gesamtverschwörung leiten, die Unterschiede dieser beiden so genannten Ideologien nutzen könnten, um eine immer größere Anzahl von Menschen in gegnerische Lager aufzuteilen, damit sie bewaffnet und dann durch Gehirnwäsche dazu gebracht werden können, sich gegenseitig zu bekämpfen und vor allem, um alle politischen und religiösen Institutionen zu zerstören.

Die von Ritter begonnene Arbeit ist nach seinem Tod von dem deutschen so genannten Philosophen Friedrich Wilhelm Nietzsche, dem Begründer des Nietzscheanismus, fortgesetzt und vollendet worden. Dieser Nietzscheanismus, der die Grundlage für den Faschismus und daraufhin für den Nationalsozialismus war, wurde zum Entfachen des Ersten und Zweiten Weltkriegs benutzt.

Im Jahr 1834 wurde der italienische Revolutionsführer Guiseppe Mazzini von den Illuminaten ausgewählt, um ihr revolutionäres Programm in der ganzen Welt zu dirigieren. Er diente in dieser Funktion bis zu seinem Tod im Jahr 1872, aber einige Jahre vor seinem Tod hatte Mazzini einen amerikanischen General namens Albert Pike in die die Reihen der Illuminaten gelockt. Pike war von der Idee einer Eine-Welt-Regierung fasziniert und wurde schließlich der Kopf dieser luziferischen Verschwörung.

Zwischen 1859 und 1871 hat Pike eine militärische Blaupause für drei Weltkriege und zahlreiche weltweite Revolutionen erarbeitet, die, seiner Meinung nach, die Verschwörung im 20. Jahrhundert vollendet haben würden. Ich wiederhole, daß diese Verschwörer sich niemals mit kurzfristigen Zielen beschäftigt, sondern stets langfristig geplant haben.

Den größten Teil seiner Arbeit verrichtete Pike in seinem Haus in Little Rock, im Bundesstaat Arkansas. Aber einige Jahre später, als die Illuminaten-Logen des Grand Orient aufgrund der revolutionären Aktivitäten Mazzinis in Europa verdächtig und zurückkgwiesen wurden, etablierte Pike [als Großmeister einer luziferischen Loge namens Orden des Palladiums durch deren Umbenennung / Anm. d. Übers.] den Orden „The New and Reformed Palladian Rite“ oder auch „New and Reformed Palladium

Er schuf drei Oberste Gremien. Eines in Charleston im Bundesstaat South Carolina, eines im italienischen Rom und eines in Berlin. Daraufhin etablierten er und Mazzini 23 Untergremien an strategisch wichtigen Orten des Planeten. Diese sind seither die geheimen Zentren der weltweiten Revolutionsbewegung.

Lange vor der Erfindung des Radios durch Marconi hatten die Wissenschaftler der Illuminaten ein Mittel gefunden, mit dem Pike und die Leiter seiner Räte im Geheimen kommunizieren konnten. Die Entdeckung dieses Geheimnisses ermöglichte es den Geheimdienstoffizieren zu verstehen, wie scheinbar unzusammenhängende Ereignisse, wie die Ermordung eines österreichischen Prinzen in Sarajewo, überall auf der Welt gleichzeitig stattfanden und sich zu einem Krieg oder einer Revolution entwickeln konnten.

Pikes Plan war so einfach wie effektiv. Er verlangte die Errichtung des Kommunismus, des Nationalsozialismus, des politischen Zionismus und anderer politischer Bewegungen, um drei Weltkriege und mindestens zwei große Revolutionen zu entfachen.

Der erste Weltkrieg sollte geführt werden, um die Illuminaten in die Lage zu versetzen, den Zarismus in Rußland zu zerstören und Rußland in eine Hochburg des atheistischen Kommunismus zu verwandeln, wie es Rothschild angekündigt hat, nachdem der Zar seinen Plan auf dem Wiener Kongreß torpediert hatte. Die von Agenten der Illuminaten geschürten Differenzen zwischen dem Britischen und dem Deutschen Reich sollten genutzt werden, um diesen Krieg zu schüren. Nach Beendigung des Krieges sollte der Kommunismus aufgebaut und dazu benutzt werden, andere Regierungen zu zerstören und Religionen zu schwächen.

Der Zweite Weltkrieg sollte, wenn und falls nötig, unter Ausnutzung der Kontroversen zwischen Faschisten und politischen Zionisten angezettelt werden, wobei anzumerken ist, daß Hitler von Krupp, den Warburgs, den Rothschilds und anderen internationalistischen Bankiers finanziert wurde, und daß die angeblich 600.000 von Hitler massakrierten Juden die jüdischen internationalistischen Bankiers überhaupt nicht interessiert hat.

Dieses Massaker war notwendig, um einen weltweiten Haß auf das deutsche Volk zu entfachen, was dieses in einen Krieg stürzen sollte. Kurz gesagt wurde dieser Zweite Weltkrieg geführt, um den Nationalsozialismus zu zerstören und die Macht des politischen Zionismus für die Errichtung des Staates Israel in Palästina auszuweiten.

Während dieses Zweiten Weltkriegs sollte der internationale so weit aufgebaut werden, bis er so stark war wie die vereinigte Christenheit. Ab diesem Punkt sollte er eingedämmt und in Schach gehalten werden, bis er für die letzte soziale Katastrophe benötigt wurde. Wie wir heute wissen, haben Roosevelt, Churchill und Stalin ebendiese diese Politik in die Tat umgesetzt, und Truman, Eisenhower, Kennedy und Johnson setzten genau diese Politik fort.

Der Dritte Weltkrieg soll durch die sogenannten Kontroversen entfacht werden, die die unter welchem neuen Namen auch immer operierenden Agenten der Illuminaten jetzt zwischen den politischen Zionisten und den Führern der muslimischen Welt anheizen. Dieser Krieg soll so geführt werden, daß der gesamte Islam und der politische Zionismus (Israel) sich gegenseitig vernichten, während gleichzeitig die verbleibenden Nationen, die in dieser Frage erneut gespalten sind, gezwungen werden, sich selbst bis zur völligen Erschöpfung zu bekämpfen – physisch, geistig, spirituell und wirtschaftlich.

Kann nun irgendein denkender Mensch daran zweifeln, daß die Intrigen, die jetzt im Nahen-, Entfernten- und Fernen Osten stattfinden, darauf ausgerichtet sind, dieses satanische Ziel zu erreichen? Pike selbst hat all dies in einer Erklärung vorausgesagt, die er am 15. August 1871 gegenüber Mazzini abgab. Pike erklärte, daß nach dem Ende des Dritten Weltkriegs diejenigen, die sich für die unangefochtene Weltherrschaft begeistern, den größten sozialen Kataklysmus auslösen werden, den die Welt je erlebt hat. Er zitierte hierbei seine eigenen Worte aus dem Brief, den er an Mazzini geschrieben hat und der jetzt im Britischen Museum in London archiviert ist:

„Wir werden die Nihilisten und Atheisten entfesseln und einen großen sozialen Kataklysmus auslösen der alle Völkern mit den Auswirkungen des absoluten Atheismus, den Ursprünge der Wildheit und des blutigsten Aufruhrs in seinem ganzen Schrecken überfallen wird. Dann werden die Völker der Welt gezwungen sein, sich sich gegen die Weltminderheit der Weltrevolutionäre zu verteidigen und werden diese Zerstörer der Zivilisation vernichten. Und die vom Christentum enttäuschten Massen, deren deistische Geister von da an orientierungslos sein werden und sich nach einem Ideal sehnen, aber kein Objekt ihrer Anbetung haben, werden das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre Luzifers, die schließlich in die Öffentlichkeit getragen wird, empfangen. Eine Manifestation, die das Ergebnis einer allgemeinen reaktionären Bewegung sein wird, die auf die Zerstörung des Christentums und des Atheismus folgen wird, die beide zur selben Zeit besiegt und ausgerottet werden.“

Als Mazzini im Jahr 1872 starb, hat Pike einen anderer italienischen Revolutionsführer, Adriano Lemmi, zu seinem Nachfolger benannt. Lemmis Nachfolger hingegen waren Lenin, Trotzky und schließlich Stalin. Die revolutionären Aktivitäten all dieser Männer wurden von internationalen Bankiers aus Britannien, Frankreich, Deutschland und Amerika finanziert, die alle dem Haus Rothschild unterstanden.

Uns wird gelehrt, daß die internationalen Bankiers unserer Tage, ebenso wie die Geldwechsler zur Zeit Christi, nur Werkzeuge innerhalb einer großen Verschwörung sind, aber tatsächlich sind sie die Drahtzieher hinter all dem, während die Öffentlichkeit von sämtlichen Massenkommunikationsmedien gehirngewaschen worden ist, anzunehmen, daß der Kommunismus eine so genannte Arbeiterbewegung ist. In Wahrheit haben sowohl britische als auch amerikanische Geheimdienstoffiziere authentische Beweise dafür, daß seit dem Jahr 1776 internationalistische Liberale, die durch ihre internationalen Bankhäuser, insbesondere des Hauses Rothschild, agieren, stets beide Seiten eines jeden Krieges und jeder Revolution finanziert haben.

Diejenigen, die heute in die Verschwörung eingeschlossen sind (der CFR in den Vereinigten Staaten) steuern unsere Regierungen, welche sie durch Mittel wie das Federal Reserve System in Zinsknechtschaft halten und Amerika in Kriege, wie den in den (von den Vereinten Nationen geschaffenen) Vietnamkrieg zwingen, um die Illuminati-Pläne Pikes voranzutreiben und die Welt an jene Schwelle der Verschwörung zu bringen, an der der atheistische Kommunismus und die gesamte Christenheit innerhalb jeder noch verbliebenen Nation wie auch auf internationaler Ebene in einen uneingeschränkten Weltkrieg getrieben werden können.

Am Ende des 18. Jahrhunderts befand sich die Zentrale des großen Komplotts im deutschen Frankfurt wo das Haus Rothschild von Amschel Mayer gegründet worden war, der den Namen Rothschild angenommen und andere internationale Kapitalgeber miteinander verknüpft hat, welche ihre Seelen buchstäblich an den Teufel verkauft haben. Nachdem sie von der Bayerischen Staatsregierung entdeckt worden waren, verlegten die Verschwörer ihre Zentrale zunächst in die Schweiz und dann nach London. Seit dem Tod von Rothschilds Ziehsohn Jakob Schiff befand sich die Zentrale des amerikanischen Zweiges im New Yorker Harold Pratt Building, und die Rockefellers haben als ehemalige Protegés von Schiff die Manipulation der amerikanischen Finanzen für die Illuminaten übernommen.

In der letzten Phase der Verschwörung wird die Eine-Welt-Regierung aus dem Königsdiktator, dem Kopf der Vereinten Nationen, des CFR und einiger Milliardäre sowie Ökonomen und Wissenschaftlern bestehen, die der großen Verschwörung ihre Ergebenheit erwiesen haben. Alle anderen werden in die gewaltige Ansammlung einer buchstäblich versklavten, durchmischten Menschheit integriert.

Lassen Sie mich Ihnen nun zeigen, wie unsere Bundesregierung und das amerikanische Volk in das Ein-Welt-Übernahme-Komplott der großen Illuminaten-Verschwörung hineingezogen wurden, und bedenken Sie immer, daß die Vereinten Nationen geschaffen wurden, um als Unterkunft für diese sogenannte liberale Ein-Welt-Verschwörung zu dienen. Die wirklichen Grundlagen der Verschwörung zur Übernahme der Vereinigten Staaten wurden während der Zeit des unseres Bürgerkriegs gelegt. Nicht, daß Weishaupt und die früheren Drahtzieher, wie ich bereits angedeutet habe, die Neue Welt jemals übersehen hätten, hatte Weishaupt seine Agenten doch schon während des Revolutionskriegs hierher geschickt. Jedoch war George Washington ihnen mehr als gewachsen.

Schon während des Bürgerkriegs, hatten die Verschwörer ihre ersten konkreten Anstrengungen zur Übernahme unternommen. Wir wissen, dass Judah Benjamin, der Chefberater von Jefferson Davis, ein Rothschild-Agent war. Wir wissen auch, daß Rothschild-Agenten in Abraham Lincolns Kabinett eingeschleust worden waren, die versucht haben, ihn in ein Finanzgeschäft mit dem Haus Rothschild zu verwickeln.

Doch der alte Abraham durchschaute den Plan und lehnte ihn unverblümt ab, womit er sich die unvergängliche Feindschaft der Rothschilds zugezogen hat, genau wie der russische Zar, als er den ersten Völkerbund auf dem Wiener Kongreß torpediert hatte. Die Untersuchung des Attentats auf Lincoln ergab, daß dessen Attentäter, Booth, Mitglied einer geheimen konspirativen Gruppe gewesen ist. Da eine Reihe hochrangiger Regierungsbeamter Mitglieder dieser Gruppe waren, ist deren Name nie enthüllt worden und bleibt bis heute rätselhaft, genauso wie die Ermordung von Jack Kennedy immer noch ein Rätsel ist. Jedoch bin ich sicher, daß dieses Geheimnis bald gelüftet werden wird.

Wie dem auch sei, hat das Ende des Bürgerkriegs vorübergehend alle Chancen des Hauses Rothschilds, unser Geldsystem in den Griff zu bekommen, so wie sie es in Großbritannien und anderen europäischen Ländern getan hatten, zunichte gemacht. Ich sage „vorübergehend“, weil die Rothschilds und die Drahtzieher der Verschwörung niemals aufgeben, und sie so von vorne anfangen mußten. Und sie haben keine Zeit verloren, um dies zu tun.

Kurz nach dem Bürgerkrieg landete ein junger Einwanderer namens Jakob Heinrich Schiff in New York. Jakob war ein junger Mann mit einem Auftrag für das Haus Rothschild. Jakob war der Sohn eines in einem von Rothschilds Häusern in Frankfurt geborenen Rabbiners.

Ich werde nicht näher auf seinen Hintergrund eingehen. Wichtig ist, daß Rothschild in ihm nicht nur einen potentiellen Geldmagier erkannte, sondern, was noch wichtiger ist, er sah auch die latenten machiavellistischen Qualitäten in Jacob, die es ihm ermöglichten zu einem unschätzbaren Funktionär in der großen Eine-Welt-Verschwörung zu werden.

Nach einer vergleichsweise kurzen Ausbildungszeit in Rothschilds Londoner Bankhaus, wanderte Jakob mit dem Auftrag nach Amerika aus, sich in ein Bankhaus einzukaufen, daß zum Sprungbrett zum Erwerb und Kontrolle des Geldsystems der Vereinigten Staaten werden sollte. Tatsächlich war Jakob hier hergekommen, um vier spezielle Aufgaben zu erfüllen:

  1. Und die wichtigst Aufgabe war die Erlangung der Kontrolle über Amerikas Geldsystem.
  2. Die Suche nach erwünschen Männern, die gegen Geld als Handlanger für die große Verschwörung dienen würden, diese in Spitzenpositionen unserer Bundesregierung, unseren Kongreß und den Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten sowie aller Bundesbehörden zu befördern.
  3. Das Schüren von Zwist unter nationale Minderheitengruppen – insbesondere zwischen Weißen und Schwarzen.
  4. Die Schaffung einer Bewegung zur Zerstörung der Religion in den Vereinigten Staaten, deren Hauptziel jedoch das Christentum sein sollte.

Quelle: http://www.usa-the-republic.com/illuminati/Myron_Fagan%20_%5BTranscript%5D.pdf

Titelbild: https://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatenorden#/media/Datei:Minerval_insignia.png

Sämtliche Verweise wurden zusätzlich eingefügt.

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 348,- Euro.

Bitte verbreiten Sie die Inhalte dieses Blogs und tragen Sie durch Ihre Wertschätzung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

3 Antworten zu “Geschichte: Die Illuminati und der Council on Foreign Relations – Teil II”

Schreibe eine Antwort zu Dude Antwort abbrechen