Eine-Welt-Regierung und der Council on Foreign Relations: „Wir werden die Weltregierung bekommen… ob durch Unterwerfung oder durch Zustimmung

Bildquelle: Global Research

Von Joachim Hagopian
Übersetzung©: Andreas Ungerer

Dieser Beitrag wurde am 8. August 2016 bei Global Research  erstveröffentlicht.. Damals hat Joachim Hagopian Umstände beleuchtet, mit denen wir uns heute konfrontiert sehen. Ein diabolischer Weg in Richtung einer Weltregierung.

***

12. April 2020, Global Research
Die Propaganda der Neuen Weltordnung regiert und gestaltet die Welt. Und es gibt keinen mächtigeren Propagandisten, der die globale Hegemonie der USA, das Weltgeschehen und die großen geopolitischen Entwicklungen mehr beherrscht und prägt, als den Council on Foreign Relations* (CFR). Auf seiner eigenen Website beschreibt sich der CFR selbst als „unabhängige, überparteiliche Mitgliederorganisation, Denkfabrik und Herausgeber“. Vor zwei Wochen nun feierte die mächtige Organisation ihr 95jähriges Bestehen, da sie während des gesamten 20. Jahrhunderts die einflußreichste Kraft der US-Außenpolitik war. Der CFR wird von hoch so dotierten und steuerbefreiten Organisationen wie der Rockefeller-, Ford- und Carnegie-Stiftung finanziert.

Das (für das Jahr 2016) zur Präsidenten-Marionette auserkorene Bilderberg- und dem CFR-Mitglied, Hillary Clinton, machte ohne Umschweife klar, woher sie ihre Befehle für die Neue Weltordnung erhält:

„Ich (Hillary Clinton) bin entzückt in diesem neuen Stammsitz zu sein. Ich war wohl schon oft auf dem Mutterschiff in New York City, aber es ist gut, einen Außenposten des Rates direkt hier in der Straße vom Außenministerium zu haben. Wir erhalten viele Ratschläge vom Rat, und das bedeutet, daß ich nicht so weit gehen muß, um mir sagen zu lassen, was wir tun und wie wir über die Zukunft denken sollen.

(Hervorhebung hinzugefügt)

Im Jahr 1950 verfügte der Sohn von einem der Gründer des Council on Foreign Relations, James Warburg, von dem Senatsausschuß für auswärtige Beziehungen:

„Wir werden die Weltregierung bekommen, ob es Ihnen gefällt oder nicht – entweder durch Eroberung oder durch Zustimmung.“

Von Anbeginn an hat der CFR als das öffentlichste Gesicht der US-Elite, welche die Neue Weltordnung vorantreibt, immer ein explizites Ziel verfolgt – die Herbeiführung einer Eine-Welt-Regierung. Im Jahr 1975 schrieb der mächtige CFR-Insider und ehemalige Judge Advocate General* der US Navy, Admiral Chester Ward, in seinem Buch mit dem Titel Kissinger on the Couch über das ultimative Ziel des Council on Foreign Relations:

[Das Ziel des CFR ist es] die Souveränität sowie nationale Unabhängigkeit der USA in eine allmächtige Eine-Welt-Regierung zu überführen… Dieses Verlangen, die Souveränität und Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten aufzugeben, wird von den meisten Mitglieder verfolgt… Im gesamten Wortschatz des CFR gibt es keinen abscheulicheren Begriff mit einer so tiefen Bedeutung wie ‚America First‘.

Fast alle Spitzengeneräle (zwei aktive Mitglieder waren meine Zimmergenossen in West Point) und Admirale, die Vorstandsvorsitzenden großer Unternehmen und zahlreiche Regierungschefs in allen drei Wirtschaftssektoren sind als prominente CFR-Mitglieder durch die Drehtür des Council on Foreign Relations in den öffentlichen Sektor hinein und aus ihm heraus gegangen. Sie repräsentieren die Schattenregierung, hinter deren Kulissen Geheimhaltung herrscht. Dennoch ist es im öffentlichen Interesse, daß praktisch jeder Verteidigungsminister ein CFR-Mitglied war…‘

Seit 1940 gehörten alle Staatssekretäre, bis auf einen,sowie auch die Mehrheit der Finanzminister dem CFR und/oder der Trilateralen Kommission an,. Mehrere CIA-Direktoren haben dem CFR angehört. Acht Jahrzehnte lang waren fast alle wichtigen Berater für Nationale Sicherheit und Außenpolitik Mitglieder des CFR. Und natürlich sind auch eine bedeutende Anzahl von US-Präsidenten und Vizepräsidenten Mitglieder des CFR gewesen. Unabhängig von der Partei, die das Weiße Haus besetzt, wurden einem kompromißlosen Gremium, das im letzten Jahrhundert auf den höchsten Machtebenen in Washington tätig war, strategische Aufgaben des CFR zugeteilt. Die Verflechtung des CFR zwischen dem privaten Unternehmenssektor und dem öffentlichen Regierungssektor ist weitgehend für die derzeitige, einseitige Welt der enormen sozialen Ungleichheit verantwortlich.

So besitzen die 62 reichsten Menschen der Erde mehr Reichtum als die Mehrheit der 7,3 Milliarden Menschen, die derzeit den Planeten bewohnen. Die reichsten 1% besitzen mehr als der Rest der Welt zusammen, und die globale Ungleichheit zwischen Arm und Reich vergrößert sich so schnell wie nie zuvor seit dem 19. Jahrhundert.

Diese alarmierenden Tatsachen haben zur Folge, daß die herrschende Elite alle dieser transnationalen 500 reichsten Unternehmen besitzt und kontrolliert, daß sie durch Bestechungsgeschäfte in Hinterzimmern praktisch die Regierungen aller Nationen der Welt besitzt und kontrolliert, und daß nur sechs Oligarchen die sechs größten Mega-Medienunternehmen besitzen, die die Ausstrahlung von über 90% der weltweiten Nachrichten und Informationen kontrollieren.

Diw Monopolisierung eines zentralisierten Bankensystems, des schuldenbasierten Diebstahls und der globalen Versklavung bei gleichzeitiger Ausplünderung der wertvollen Bodenschätze der Dritten Welt hat die Konsolidierung der Macht in immer weniger Händen den Wettbewerb in einem geschlossenen, gründlich isolierten, alles andere als freien uns nun stagnierenden globalen Markt ausgeschaltet. Ein Beispiel: Allein in den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die Zahl der an der US-Börse notierten börsennotierten Unternehmen von 7.300 auf 3.700 halbiert. Da die Globalisten mehr Macht ausüben als je zuvor in der Menschheitsgeschichte, waren sie ihrem jahrhundertelang ersehnten Plan einer einzigen Weltregierung noch nie näher als heute.

Das Mittel, mit dem unsere Beherrscher des Planeten ihre lange gehegten Plan umsetzen, sind von Rockefeller-Rothschild geschaffene Einrichtungen wie der Council on Foreign Relations. Tatsächlich entwarfen CFR-Mitglieder, die sich selbst die Informal Agenda Group nannten, den UNO-Vorschlag, den der damalige Präsident, Franklin Delano Roosevelt, am nächsten Tag unterzeichnetet hat, und der die UNO 1945 als Vorläufer der Weltordnungspolitik etablierte.

CFR PR-Video

Der Rat für auswärtige Beziehungen hat soeben und unter Starbesetzung aus den Reihen seiner Mitglieder ein Informationsvideo veröffentlicht, das zeigt, wie wichtig und wertvoll seine Expertenrolle bei der Lösung der komplexen Herausforderungen und Probleme ist, mit denen sich die Menschheit im 21. Jahrhundert konfrontiert sieht. In weniger als dreieinhalb Minuten werden mehrere O-Töne, die von strategisch gesalbten Elitisten aus verschiedenen Gesellschaftsschichten und wie aus dem Schnellfeuergewehr vorgetragen, die als in Stein gehauene Notwendigkeit für die meisterhafte Erarbeitung solch Frieden, Wohlstand und die Weisheit der Neuen Weltordnung fördernder, kluger Empfehlungen durch CFR-Architekten betrachtet werden.

Der Reihe nach sind CFR-Präsident Richard Haass, die nationale CNN-Sicherheitsanalystin Juliette Kayyem, der ehemalige Finanzminister und CFR-Ko-Vorsitzende Robert Rubin, der ABC-Nachrichtensprecher Juju Chang, die globale Leiterin von Impact Investing bei Goldman Sachs Dina Habib Powell, die ehemalige Außenministerin Condoleezza Rice, die Oscar-gekrönte Schauspielerin Angelina Jolie, der weltgrößte Buchverleger Random House CEO Jon Meacham, Interfaith Center of New York, Rev. Chloe Breyer, Rabbiner Elliot Cosgrove von der Park Avenue Synagoge, Richard Plepler, CEO von HBO, der Präsident von Jigsaw (ehemals Google Ideas), Jared Cohen, Schauspieler-Produzent Kalpen Modi, Rana Foroohar, Assistentin des geschäftsführenden Herausgebers des Time Magazine, CNN GPS-Moderatorin Fareed Zakaria und Bianna Golodryga, Nachrichtensprecherin von Yahoo zu sehen.

Ein Spitzenteam aus 16 Hochbegabten ist perfekt gleichmäßig über alle demographischen Gruppen verteilt – vom Geschlecht über ethnische Zugehörigkeit und Rasse, die vertretene Industrie bis hin zur Religion. Diese übertriebene, „Wohlfühl“-Werbung, welche die Elite präsentiert, soll offenbar unser aller Vertrauen in ihre wohlwollende Weisheit stärken. Eine ordentliche, fein abgestimmte Pflege des Elitismus in seiner öffentlich besten Form, eine Art der Propaganda, die uns einfache, uninformierte, normalen Leute davon überzeugt,  daß die Welt, mit solch intelligenten, begabten, eloquenten Machern, in den Händen sehr erfahrener Experten liegt, und daß es richtig ist, wenn diese Elitisten an der Spitze die Kontrolle innehaben und alle großen und drängenden Probleme der Welt lösen. Die im Video gezeigte Auswahl der vertretenen mächtigen Industrien unterstreicht die schier weitreichenden Fangarme elitärer Dominanz und Macht des CFR.

Das PR-Video versucht, den CFR als eine wohlwollende humanitäre Gruppe darzustellen, die sowohl die Welt aufklärt als auch rettet. Die darin gezeigten Cheerleader behaupten, die Organisation sei unvoreingenommen und habe weder eine politische Ideologie noch eine Agenda, was wiederum Fiktion ist, denn seit 1921 sprechen ihre Taten lauter als ihre wohlwollenden voreingenommenen Worte. Fakt ist, daß der Council on Foreign Relationa die US-Außenpolitik seit fast einem Jahrhundert steuert, und zu seinen offensichtlichsten Plänen gehört der Aufbau und die Aufrechterhaltung der globalen unipolaren Hegemonie und der militärischen Stärke des US-Imperiums auf Biegen und Brechen.

Diese Weigerung, in einer bipolaren Welt die Macht mit Russland und China zu teilen, bringt die Menschheit heute an den Rand des Dritten Weltkriegs und der Selbstvernichtung. Auch hat die Geschichte bewiesen, daß der CFR seit langem eine aggressive Kriegsagenda verfolgt, die für die praktisch nicht enden wollenden militärischen Konflikte der USA verantwortlich ist. Als die meist kriegführende Nation der Erde hat Amerika 93% seiner Zeit im Krieg verbracht und dabei irgendwo auf dem Planeten Mitmenschen getötet. Eine von Gallup* vor einigen Jahren durchgeführte Umfrage hat ergeben, daß der Rest der Welt die USA nicht zuletzt aufgrund der außenpolitischen Rolle des CFR als größte Bedrohung für den Weltfrieden ansieht. Natürlich ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Kriegsagenda der beispiellose Aufbau der Rüstungsindustrie und des militärisch-industriellen Komplexes, vor dem Eisenhower uns vor allem wegen des verfehlten Einflusses des CFR ernsthaft aber vergeblich gewarnt hat. Enorme Rüstungsgiganten wie Lockheed, Raytheon, Boeing und General Electric waren direkte Nutznießer der CFR-Kriegsagenda und haben dank des wechselseitig dienlichen Council on Foreign Relations über die Jahre hinweg Milliardengewinne gemacht.

Und schließlich besteht der eklatanteste und verräterischste Plan von allen, die der Council on Foreign Relations fast ein ganzes Jahrhundert lang konsequent verfolgt hat, in der Zerstörung der Vereinigten Staaten als unabhängige, souveräne Nation. Der CFR hat stets eine totalitäre Eine-Welt-Regierung ins Auge gefaßt und beharrlich auf sie hingearbeitet. Wie so viele von Unternehmen gesponserte Werbespots zeigt auch diese CFR-Werbung mächtige Lügner, die wieder einmal eine Sache versprechen und dann ihr Versprechen brechen, indem sie etwas anderes tun. Sie machen deutlich, daß der CFR keine Agenda hat, doch die historischen Fakten beweisen, daß der Council on Foreign Relations immer den Plan der Neuen Weltordnung einer Eine-Welt-Regierung beibehalten hat.

Die elitäre Propagandamaschine macht offensichtlich Überstunden, betreibt eine kaum verschleierte politische Werbekampagne, ein glattes Hochglanz-Facelifting, das darauf abzielt, ihr Mr. Burns-David Rockefeller-, Herrscher-der-Welt-Image zu verbessern, indem sie eine aufgebrachte amerikanische Öffentlichkeit, die bereit ist, sich gegen ihre elitären Herren zu wenden, besänftigt und versucht, sie für sich zu gewinnen. Schließlich wird den US-Bürgern in diesem Jahr schnell klar, daß alles, was man uns glehrt hat zu glauben, Fiktion ist, und daß sich in Wahrheit eine ausgewachsene Oligarchie als eine auf Krücken gestützte Fassaden-Demokratie maskiert hat.

Die Amerikander beginnen gerade zu begreifen, daß die die von reingewaschenen Geschichtsbüchern* gelehrte glorreiche Geschichte der Vereinigten Staaten mehrere Generationen dahingehend gehirngewaschen hat anzunehmen, daß Amerika von je her ein Geschenk Gottes und der Retter der Menschheit sowie der übrigen Welt gewesen ist. Erzählen sie das den dunkelhäutigeren Menschen rund um den Globus, die bombardiert, vergewaltigt und ermordet worden sind, angefangen bei den indigenen Amerikanern und den verschleppten Afrikanischen Sklaven und ihrer Nachkommen auf dem Boden der Vereinigten Staaten.

Die Öffentlichkeit ist gerade erst dabei, sich endlich damit abzufinden, daß das System lange Zeit gegen sie manipuliert wurde. Durch die Aufdeckung von Hillarys kriminellen Machenschaften werden die Präsidentschaftswahlen eklatant manipuliert, das zweistufige Justizsystem ist wird vor unseren Augen in erschreckender Art und Weise manipuliert und der Aktienmarkt wird ebenso manipuliert wie die Goldpreise.

Das Bildungssystem, dessen Verblödung sich sogar auf die höhere Bildung erstreckt, ist manipuliert, da Generationen von Hochschulabsolventen zu lebenslänglich verpflichteten Dienern gemacht wurden, die jetzt arbeitslos sind oder in Jobs mit Mindestlohn arbeiten. Während die Löhne von Hochschulabsolventen im letzten Vierteljahrhundert nur um 1,6% gestiegen sind, ist die Schuldenlast der Studenten um 163,8% in die Höhe geschnellt. Die leistungsorientierte Arbeitsmoral der US-Meritokratie, die predigt, daß sich ein Leben nach langer harter Arbeit letztlich auszahlt, ist manipuliert, weil die gesamte, nach dem Schneeballsystem geplante Wirtschaft seit dem Federal Reserve Act von 1913 manipuliert worden ist. Indem man privaten Zentralbansktern die Verantwortung für die Geldmenge der Nation übertrug und Papiergeld aus dem Nichts herstellte, während man Zinsen von unsichtbaren Reserven abzog, die nicht einmal existieren, hat die Elite unbegrenzte Macht erhalten, unsere Regierung durch Organisationen wie die Federal Reserve und das CFR zu infiltrieren und zu übernehmen, die unsere einst lebendige demokratische Republik systematisch zu einem faschistischen totalitären Polizeistaat degeneriert haben, der am Rande des totalen Zusammenbruchs steht.

Fakt ist, daß in dieser hochgradig polarisierten, explosiven Kultur des Anstiegs von Gewalt Furcht, Haß und Mißtrauen Donald Trump begünstigt worden ist, ein wütender, „politisch inkorrekter“, rassistischer Milliardärs-Schausteller, der Illusionen verspricht, um Amerika seine lange verlorene „Größe“ zurückzubringen. Dieser Umstand erschüttert den Apfelkarren der Elite, und der Status quo der manipulierten Machtstruktur droht von einem Universalschlüssel getroffen zu werden.

Diese unvorhersehbare, rücksichtslos sprunghafte Dynamik, die Amerika gegenwärtig erfaßt, hat die gespaltene Bevölkerung immer aufgeregter, instabiler und wütender gemacht, weil sie der kalten, harten Realität ins Auge blickt, daß unsere von vielen geliebte Nation von den verräterischen internationalen Verbrecherkabalen wie Clinton-Bush-Obama, die die Welt regieren und dabei das gleiche blutige, rüchsichtslose Vorgehen anwenden wie das organisierte Verbrechen, gründlich ausgeplündert und zerstört wurde. Ihre rücksichtslos gewalttätigen, dämonisch motivierten Strategien sind ein und dasselbe, nur haben die herrschende Elite und ihre politischen und kommerziellen Marionetten in der Vergangenheit eine trügerische, unverdiente Legitimität genossen, die der Mafia nicht zugestanden wird.

Ungeachtet dessen, was die Dauerwerbesendung des CFR behauptet, enthüllt die Geschichte ausdrücklich die unerbittliche, reale Agenda des Council on Foreign Relations für eine Weltregierung, die hinter den Kulissen bereits informell operiert, und, wie ihre Propaganda der weltweiten Erwärmung, der weltweiten Knappheit, der weltweiten Überbevölkerung, des weltweiten Terrorismus, der weltweiten Flüchtlingskrisen, des weltweiten Krieges und des weltweiten wirtschaftlichen Zusammenbruchs, von der herrschenden Elite verdeckt ausgeheckt, manipuliert und inszeniert worden ist.

Die Elite ist nicht so geheim und das Endziel ist die Vollendung einer bargeldlosen Gesellschaft mit RFID-Mikrochips unter der absoluten Tyrannei und Kontrolle einer fest verwurzelten Eine-Welt-Regierung. Als Waffenhersteller sollte der Council on Foreign Relations von allen Frieden und Freiheit liebenden Menschen dieser Welt als Feind betrachtet werden.

*******

Joachim Hagopian ist Absolvent von West Point und ehemaliger Offizier der US-Armee. Er hat auf der Grundlage seiner einzigartigen militärischen Erfahrung ein Manuskript mit dem Titel „Don’t Let The Bastards Getcha Down“ verfaßt. Dort untersucht und konzentriert er sich auf die internationalen Beziehungen der USA, die Führung und Fragen der Nationalen Sicherheit. Nach dem Militärdienst erwarb Joachim einen Master-Grad in Klinischer Psychologie und arbeitete mehr als ein Vierteljahrhundert lang als lizenzierter Therapeut im Bereich der seelischen Gesundheit mit missbrauchten Jugendlichen und Heranwachsenden. In den letzten Jahren hat er sich auf das Schreiben konzentriert und sich zu einem Journalisten für alternative Medien entwickelt. Sein Blog ist unter http://empireexposed.blogspot.com erreichbar.

Quelle: https://www.globalresearch.ca/one-world-governance-and-the-council-on-foreign-relations-we-shall-have-world-government-by-conquest-or-consent/5541363

Die mit einem * versehenen Links wurden zusätzlich eingefügt. Ein Verweis konnte nicht wiederhergestellt werden.

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, inkl. Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 245,- Euro.

Bitte verbreiten Sie die Inhalte dieses Blogs und tragen Sie durch Ihre Wertschätzung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

Diese Übersetzung ist urheberrechtlich© geschützt.

 

8 Antworten zu “Eine-Welt-Regierung und der Council on Foreign Relations: „Wir werden die Weltregierung bekommen… ob durch Unterwerfung oder durch Zustimmung”

  1. Danke für die Übersetzung!

    Interessant, dass er den erst ne Woche später auf seiner eigenen Seite publiziert hat: http://empireexposed.blogspot.com/2016/08/council-on-foreign-relations-new-pr.html (ich finde man sollte diese Quelle angeben)
    Keine Ahnung ob Dus schon gesehen hast, aber der ist inzwischen seit mehreren Jahren an einem Werk, das einen dem Schwindel nahebringt.
    Hab die komplette Fassung mit Stand bis Chapter 34 als PDF. Über 1400 Seiten! Das wär mal ne Übersetzung! Wert wär wohl im fünfstelligen Bereich… Kann Dir das Original gerne per Epost zusenden bei Interesse. Kurzer Bescheid per Epost.

    LG

    1. Dank Dir für die hilfreichen Kommentare und Hinweise!

      Ja, ich kenne Joachim Hagopians bisher 34 Kapitel umfassendes Werk „Pedophilia & Empire – Satan, Sodomy, & the Deep State“, das ich für die diesbezüglich umfassendste und beste jemals veröffentlichte Arbeit halte. Auch denke ich schon seit geraumer Zeit darüber nach, es zu übersetzen. Ob, wann und in welcher Form es dann veröffentlicht wird, steht allerdings noch dahin, da es sich hierbei um eine äußerst anspruchsvolle und zeitaufwendige Arbeit handelt.

    1. Danke für den Hinweis.

      Ich wünschte mir, daß mich auch andere Leser auf gelegentliche Fehler in Rechtschreibung und Interpunktion hinwiesen, für die Übersetzer, ebenso wie Autoren, im Selbstlektorat oft eine gewisse „Betriebsblindheit“ entwickeln. ¯\_(ツ)_/¯

  2. Hab noch einige andere Vertippser entdeckt…
    und hier „den UNO-Vorschlag, den FDR am nächsten Tag unterzeichnete und der die UNO 1945 als Vorläufer der Weltordnungspolitik etablierte.“
    sollte vielleicht noch nen Anmerkung hin, dass Franklin Delano Rosevelt gemeint ist.

    Apropos neue Weltordnung auch noch folgende Empfehlung, denn Hagopian denkt da zu kurz – es geht noch einiges weiter zurück ->
    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/08/17/die-geschichte-der-neuen-weltordnung/

  3. „Das Bildungssystem, dessen Verblödung sich sogar auf die höhere Bildung erstreckt,“

    Ne, Joachim, nicht sogar… VOR ALLEM!
    -> https://dudeweblog.wordpress.com/2020/02/22/zum-funktionieren-tauglich-aber-zum-leben-zu-dumm-der-iq-als-idiotenquotient-fur-den-genormten-menschen/

    „Fakt ist, daß in dieser hochgradig polarisierten, explosiven Kultur wachsender Gewalt Furcht, Haß und Mißtrauen Donald Trump begünstigt haben, einen wütenden, „politisch inkorrekten“, rassistischen Milliardärs-Schausteller, der Wahnvorstellungen verspricht, um Amerikas lange verlorene „Größe“ zurückzubringen.“

    Der Satz holpert irgendwie…

    V.a. ist von Trump gar keine Rede, auch wenn er mit
    „The fact is that in this highly polarized, explosive culture of growing violence, fear, hate, distrust, ignorance and xenophobic scapegoating, one angry, politically incorrect, racist, narcissistic white billionaire-showman promising delusions of grandeur to bring back America’s long lost “greatness” is upsetting the elite’s apple cart, threatening to throw a monkey wrench into the status quo of the rigged power structure.“
    wohl schon gemeint ist.

    1. Danke!

      Zur Massenverblödung habe ich für die Leser auf deiner Site einen Link zu Ernst Alexander Rauters Büchlein „Wie eine Meinung in einem Kopf entsteht Oder das Herstellen von Untertanen“ gesetzt.

      Ich habe bei der Übersetzung lange mit diesem Satz „gerungen“ und ihn jetzt korrigiert, was ihn hoffentlich verständlicher macht.

      Auch wenn Joachim Hagopian in dem ursprünglichen Artikel, vom August 2016, auf seiner Site Trump nicht namentlich erwähnt hat, ist dies in der aktualisierten Fassung der Fall.

Kommentar verfassen