Die ethische Dimension der Nachhaltigkeit

Dieses Unterkapitel verweist die Leser auf die gleichnamige Lektion eines englischsprachigen Einführungskurses* im Fach Umweltethik am Markkula Center für angewandte Ethik der Santa Clara Universität in Kalifornien, in dem die Studenten davon überzeugen werden sollen, wie wichtig es angeblich ist, die 3 E’s zu unterstützen.

So wichtig es ist, ihre Argumente zu kennen, so wichig ist es auch darüber nachzudenken. Laut dieser Lektion des oben genannten Hochschulkurses läßt sich Nachhaltigkeit nur durch die Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit erreichen, die von wohlhabenden Menschen und Ländern verlangt, ihren Reichtum an die ärmeren Menschen und Länder abgeben, was für sie selbst jedoch weniger Wohlstand zur Folge hat. Mit anderen Worten muß jedes Land der Welt den Sozialismus einführen. Der Sozialismus hat noch nie funktioniert, und die Leute, die ihn vorantreiben, glauben, daß er diesmal funktionieren kann, ist in der Tat sehr beängstigend. Wenn Sie sich durch sämtliche Kapitel dieses Buches arbeiten, werden Sie außerdem lernen, daß es bei dem Betrug mit der Agenda 21 nicht darum geht „Ihren Nachbarn hier und im Ausland zu helfen“, sondern vielmehr um totale Kontrolle und das wahrscheinlich hierdurch verursachte Leid.

Quelle: http://www.agenda21course.com/the-ethical-dimension-of-sustainability/