Geben Sie besser Acht: Die Regierung führt eine üble Liste mit Ihrem Namen darauf

Santa hat einen neuen Helfer bekommen.

Der allwissende, all sehende, fröhliche St. Nick muß sich nicht mehr auf antiquierte Elfen in den Regalen und andere saisonabhängige Spitzel verlassen, um zu wissen, wann Sie schlafen oder wachen, und ob Sie böse oder brav gewesen sind.

Dank der nahezu grenzenlosen Befugnisse der Regierung, die durch eine nationale Armee aus Techno-Tyrannen, Fusion Centers und Spannern ermöglicht werden, kann der Weihnachtsmann in Echtzeit Berichte darüber erhalten, wer in diesem Jahr brav oder böse gewesen ist. Diese gruselige neue Ära des Ausspionierens durch Regierungen und Unternehmen, in der wir abgehört, beobachtet, verfolgt, zugeordnet, gekauft, verkauft und ins Visier genommen werden, läßt die rudimentäre Telefon- und Metadatenüberwachung der NSA im Vergleich dazu fast schon antiquiert erscheinen.

FRISTO Getränkemarkt GmbH: Die Nr. 1 im Ausgrenzen von Behinderten und Kranken

Obwohl die mit ihren 230 Filialen aufstrebende FRISTO Getränkemarkt GmbH auf ihrer Website großspurig verkündet, daß das Betreten ihrer Märkte „aufgrund von behördlichen Allgemeinverfügungen nur mit dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet“ ist, verstößt sie grob gegen ebendiese behördlichen Allgemeinverfügungen, indem sie die dort explizit erwähnte kleine Gruppe von Menschen, die auf Grund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit ist, ausgrenzt und knallhart ihrer Geschäftsräume verweist.

Der Weg in den Faschismus: Gepflastert mit Impfverordnungen und geheimen Unternehmensabsprachen

Wir bewegen uns rassant auf den Faschismus zu.

Diese COVID-19 Pandemie hat uns in den Schnellgang befördert.

Die plumpen geheimen Absprachen zwischen dem Staat der Technologieunternehmen und der Regierung der Vereinigten Staaten (VS) bezüglich Impfverordnungen ist nur die letzte Manifestation des Ausmaßes mit dem faschistische Kräfte daran arbeiten, unsere konstitutionelle Republik zu stürzen und die Rechte des Individuums für nichtig zu erklären.

Das Metaversum ist Big Brother ungeschönt: Von technologischen Tyrannen sanktionierte Freiheit

Willkommen in der Matrix (sprich dem Metaversum), wo die sich Realität virtuell vollzieht, die Grenzen der Freiheit von technologischen Lehnsherren abgesteckt sind und Künstliche Intelligenz die Menschheit allmählich überflüssig, minderwertig und hinfällig macht.

Chaos und Wahnsinn: Autoritäre Monster richten verheerenden Schaden an unseren Freiheiten an

Wir leben in einer Epoche des Chaos‘, des Wahnsinns und der Monster.

Unter uns wandeln Monster mit menschlichem Antlitz. Viele von ihnen arbeiten für die Regierung der Vereinigten Staaten.

Womit wir konfrontiert sind, ist ein autoritäres Ungeheuer, das seinen Ketten entwachsen und nicht mehr zu bändigen ist.

Bahn frei für den Spitzel-Staat

Was, wenn Sie in einer Welt lebten, in der Redefreiheit oder auch nur Meinungsfreiheit  aufgrund einer Informationsflut einfach verboten ist? Was, wenn Sie von der Gedankenpolizei bedroht würden, die Ihnen ständig erklärt, daß Sie bestimmte Themen nicht ansprechen dürfen? Wäre das nicht ein klassisches Beispiel für die Welt, die George Orwell in 1984 beschreibt?

Ein neues Stadium der Segregation: Impfausweise sind erst der Anfang

Stellen Sie sich ein landesweites Klassifizierungssystem vor, das Sie nicht nur anhand ihres Gesundheitsdaten kategorisiert, sondern es der Regierung auch erlaubt, Sie gemäß Hunderter anderer Eigenarten wie z.B. Ihr über ihr soziales Geschlecht, Ihre Orientierung, Hab und Gut, Gesundheitszustand, religiöse Überzeugungen, politische Ansichten, Rechtsstatus, usw. zuzuordnen.

Robert Naeslund: Das „Human Brain Project“

Die Geschichte der Kybernetik ist die Geschichte des „Human Brain Project“. Es ist in Zusammenarbeit von militärischen Forschungseinrichtungen und großen Krankenhäusern in der Welt entwickelt worden. Andere Begriffe hierfür sind „Interaktion von Mensch und Maschine“ und „Bio-Telemetrie“.

George Orwells „1984“ wurde zur Blaupause für unsere dystopische Wirklichkeit

Es ist nun über 70 Jahre her, daß Orwell – im Sterben liegend, von Fieber und blutigen Hustenanfällen geplagt und  von dem Drang getrieben, vor dem Aufstieg einer Gesellschaft zu warnen, in der zügelloser Machtmißbrauch und Massenmanipulation die Norm sind – in dem Roman 1984 den unheilvollen Aufstieg von allgegenwärtiger Technologie sowie von Faschismus und Totalitarismus beschrieben hat . . .