Sie sind gefeuert . . .

Wenn Menschen aus dem öffentlichen Dienst und den Medien oder Mediziner, Wissenschaftler und Akademiker jemals die unausgesprochene Wahrheit kund tun, werden sie umgehend entlassen und mit verächtlicher Mißbilligung auf die schwarze Liste gesetzt.

Von Strafvereitelung im Amt zu fortgesetzter Rechtsbeugung

In der beschaulichen unterfränkischen Provinz dieses Rechtsstaats deutscher Prägung bahnt sich seit einigen Monaten ein bisher weitgehend unbeachteter Justizskandal an, der allem Anschein nach auf einen Schauprozeß hinausläuft und insbesondere sämtliche Betreiber unabhängiger Medienplattformen aufhorchen lassen sollte.

Herrschaft durch Ermächtigung: Wenn die Regierung tut, was sie will

„Wir nähern uns schnell dem Stadium der ultimativen Umkehr: Dem Stadium an dem die Regierung tun kann, was immer sie will, während für die Bürger alles genehmigungspflichtig wird. Das Stadium der finstersten Zeiten in der Geschichte der Menschheit, das der Herrschaft durch rohe Gewalt.“ ~ Ayn Rand . . .

Urheberrechtspiraterie: Die deutsche Sprache auf dem Wühltisch

Glosse – Es scheint, als seien Fachverlage für „Deutsch als Fremdsprache“ dermaßen satt, daß sie der kostenlosen Verteilung von Raubkopien ihrer urheberrechtlich geschützten Werke durch kriminelle Urheberrechtspiraten im Internet tatenlos zusehen und hierbei bereit sind, Umsatzeinbußen von mehreren Hundert Millionen Euro hinzunehmen.

Wehrt Euch gegen die Tyrannei: Wie dem Bösen in der heutigen Zeit zu begegnen ist

Wir haben in allen Epochen mit der Frage gerungen, wie Jesus Christus – der Wanderprediger und revolutionäre Aktivist, der am Widerstand gegen den Polizeistaat seiner Zeit namens Römisches Reich gestorben ist – wohl auf die moralischen Fragen unserer Zeit geantwortet hätte.

Vom Aufheben der Kultur: Wir sind dem Feind begegnet – in unserer eigenen Regierung

Bei den letzten ein oder zwei Wartungsterminen der Alarmanlage meines Hauses habe ich mich mit dem Techniker über die Operation Paperclip unterhalten, jener illegalen List, die Nazi-Wissenschafter vor einer Verurteilung bei dem Nürnberger Tribunal bewahrt hat, um sie in die Vereinigten Staaten zu bringen . . .

Vom Aufheben der Kultur – Teil 6: Das Christentum als Retter der westlichen Kultur oder Opfer ihrer Abschaffung?

Wie in Kapitel 1 erklärt, mußte, laut den Marxisten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die Kultur des Westens sowie das Christentum aufgehoben werden, um dem Marxismus die Übernahme der Welt zu ermöglichen. Und wie in den Kapiteln 2, 3, 4 und 5 dargestellt, hat eine weitere aus britischen Bankiers und Aristokraten bestehende geheime Gruppe, die fest zur Errichtung einer Weltregierung entschlossen war, parallel zu den Marxisten gearbeitet.

Rechtsstaatlichkeit von der Backe geputzt

Der Autor dieses Beitrags gewinnt zunehmend den Eindruck, daß nach seiner Strafanzeige gegen zwei so genannte Polizisten, die ihn entgegen Willkür- und Schikaneverbot am 14. August letzten Jahres zu einer rechtswidrigen, als allgemeine Verkehrskontrolle getarnten Personenkontrolle auf seinem Privatparkplatz genötigt und ihm in deren Anschluß Führerschein und Fahrzeugschein entwendet haben, von Amts wegen gegen ihn eingeleitete Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat, zu einem inszenierten Schauprozeß gegen den Betreiber einer unangepaßten, der Wahrheit verpflichteten Medienplattformen gerät.Der Autor dieses Beitrags gewinnt zunehmend den Eindruck, daß das, nach seiner Strafanzeige gegen zwei Polizisten, die ihn entgegen Willkür- und Schikaneverbot am 14. August letzten Jahres zu einer rechtswidrigen, als allgemeine Verkehrskontrolle getarnten Personenkontrolle auf seinem Privatparkplatz genötigt und ihm in deren Anschluß Führerschein und Fahrzeugschein entwendet haben, von Amts wegen gegen ihn eingeleitete Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat, zu einem inszenierten Schauprozeß gegen den Betreiber einer unangepaßten, der Wahrheit verpflichteten Medienplattformen gerät.