George Orwells „1984“ wurde zur Blaupause für unsere dystopische Wirklichkeit

Es ist nun über 70 Jahre her, daß Orwell – im Sterben liegend, von Fieber und blutigen Hustenanfällen geplagt und  von dem Drang getrieben, vor dem Aufstieg einer Gesellschaft zu warnen, in der zügelloser Machtmißbrauch und Massenmanipulation die Norm sind – in dem Roman 1984 den unheilvollen Aufstieg von allgegenwärtiger Technologie sowie von Faschismus und Totalitarismus beschrieben hat . . .

Ein weiterer gescheiterter G7-Gipfel

Der G7-Gipfel an diesem Wochenende in Carbis Bay in Cornwall war ein weiterer Fehlschlag. Joe Bidens Versprechen, den Fall Sacoolas wieder aufzurollen, war bedeutungslos – Biden, der vom Tiefen Staat installiert worden ist, nimmt Befehle von der CIA entgegen, nicht umgekehrt. Die Franzosen und die Deutschen waren wild entschlossen, den Gipfel über das Nordirland-Protokoll scheitern zu lassen und koordinierten ihre Bemühungen mit dem Biden-Regime. Sie hatten Erfolg und ließen Premierminister Boris Johnson dabei wie einen Trottel aussehen.

Die Bormann Fraktion, Teil II

Egal, was Sie über COVID denken, hat es jetzt, ob es Ihnen gefällt oder nicht, den Rassismus als das die amerikanische Bevölkerung am meisten spaltende Thema verdrängt. Die gar nicht so Vereinigten Staaten sind eine Nation, deren Bevölkerung bis an die Zähne bewaffnet und stark durchsetzt mit ausgebildeten Soldaten ist, die bereits am Rande eines zweiten Bürgerkriegs steht, dessen Ursachen, dem ersten ähneln. Je nachdem, wessen Statistiken Sie glauben wollen, gibt es entweder keine COVID-19-Erkankung, wie die Rechten behaupten, oder sie wird uns alle töten, wenn wir nicht genau das tun, was die Regierung befiehlt, wie die Linken meinen, die kaum überraschend gerade jetzt die Regierung stellen . . .

Die Bormann Fraktion, Teil I

Die Aristokratie in Europa hatte, lange bevor Hitler im Jahr 1933 die Macht übernahm, ihre eigene Vision vom Nationalsozialismus, und diese beinhaltete weder Hitler noch sein edle Gesinnungen gegenüber dem deutschen Volk. Sie entsprach jener von Aoyama Eijiro, einer Mischung aus europäischem und japanischem  Adel, besser bekannt als Graf von Coudenhove-Kalergi, vielleicht auch einfach nur der alte Richard, und seinen engen persönlichen Freunden und Mitarbeitern wie dem Erzherzog Otto von Österreich, Louis Nathaniel Baron de Rothschild und Max Warburg, der ihn mit Goldmark finanziert und als sein Mittelsmann bei den amerikanischen Finanziers Paul Warburg und Bernard Baruch fungiert hat.

Brief von Aldous Huxley an George Orwell

Am 21. Oktober 1949 schrieb Aldous Huxley die folgenden Zeilen an Eric Blair, alias George Orwell. Aldous Huxley arbeitete, ebenso wie sein Bruder Julian, für das Londoner Tavistock Institute of Human Relations, dem wohl bedeutendsten, dem Royal Institute for National Affairs unterstellten Think Tank für Social Engineering und Mind Kontrol.

Rußlands Rolle bei der Abwendung des Völkermords an den syrischen Christen

In den letzten Jahrzehnten haben eine Handvoll Länder im Nahen Osten erlebt, wie der Extremismus seine häßliches Fratze erhob, um den interreligiösen Frieden zu untergraben. Wo immer es diesen Radikalen gelang, die Kontrolle zu erlangen, wurden religiöse Minderheiten, einschließlich Christen, zu ihren Opfern.

Freimaurerei: Der Todestrieb der Menschheit

Wie wir in der Vergangenheit gezeigt haben, führt jede kategorische und metaphysische Leugnung der moralischen Ordnung unweigerlich zu radikalen Täuschungen und manchmal zu verdeckten Operationen. Die Freimaurerei ist als Geheimgesellschaft und judaisierende Bewegung nicht nur Teil dieser Täuschungen, sondern auch deckungsgleich mit jüdischer Magie und Mystik . . .

Vom Aufheben der Kultur: Wir sind dem Feind begegnet – in unserer eigenen Regierung

Bei den letzten ein oder zwei Wartungsterminen der Alarmanlage meines Hauses habe ich mich mit dem Techniker über die Operation Paperclip unterhalten, jener illegalen List, die Nazi-Wissenschafter vor einer Verurteilung bei dem Nürnberger Tribunal bewahrt hat, um sie in die Vereinigten Staaten zu bringen . . .

Vom Aufheben der Kultur – Teil 5: Schulen als Geburtsstätten für die Aufhebung der Kultur

In der vorangegangenen Kapiteln der Serie „Die Aufhebung der Kultur“ habe ich verschiedene Aspekte des Kulturmarxismus erläutert. Ein Gedanke, der sich nach dem Lesen über den Kulturmarxismus einstellt, ist: Wie in aller Welt konnte Amerika diesem Übel derart schnell und gründlich unterliegen? Die Antwort in Kürze: Unsere Kinder wurden/werden vom ersten Tag in ihrem Kindergarten an gegen Freiheit geimpft. Diesen Umstand werde ich im Folgenden versuchen ausführlich darzustellen und zu erläutern . . .