Rußlands Rolle bei der Abwendung des Völkermords an den syrischen Christen

In den letzten Jahrzehnten haben eine Handvoll Länder im Nahen Osten erlebt, wie der Extremismus seine häßliches Fratze erhob, um den interreligiösen Frieden zu untergraben. Wo immer es diesen Radikalen gelang, die Kontrolle zu erlangen, wurden religiöse Minderheiten, einschließlich Christen, zu ihren Opfern.

Vom Aufheben der Kultur – Teil 6: Das Christentum als Retter der westlichen Kultur oder Opfer ihrer Abschaffung?

Wie in Kapitel 1 erklärt, mußte, laut den Marxisten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die Kultur des Westens sowie das Christentum aufgehoben werden, um dem Marxismus die Übernahme der Welt zu ermöglichen. Und wie in den Kapiteln 2, 3, 4 und 5 dargestellt, hat eine weitere aus britischen Bankiers und Aristokraten bestehende geheime Gruppe, die fest zur Errichtung einer Weltregierung entschlossen war, parallel zu den Marxisten gearbeitet.

Kathleen Marquardt: Kurze Einführung in „Die Aufhebung der Kultur“

Was bedeutet „Die Aufhebung der Kultur“? Einfach ausgedrückt handelt es sich um die zur Erreichung des marxistischen Ziels des Weltkommunismus‘ eingesetzten Mittel. Die beiden zu auszumerzenden Hauptelemente hierbei sind die westliche Kultur und das Christentum.

Das moderne „Handelsrecht“ basiert auf uralten babylonischen Gesetzen

EIN GESCHICHTSWISSENSCHAFTLICHER BEITRAG, DER DIE VERBINDUNG VON DEN IM ANTIKEN BABYLON GELTENDEN „SKLAVENHANDELSGESETZEN“ ZUM MODERNEN „HANDELSRECHT“, DEM „AKTIENRECHT“ UND ZUR ZIVILEN SOWIE ÖFFENTLICHEN GERICHTSBARKEIT KNÜPFT.

Verschleppt, vergewaltigt und in den Islam gezwungen: Die Misere christlicher Mädchen in Pakistan

In ganz Pakistan werden zunehmend christliche Mädchen verschleppt, sexuell mißbraucht und in den Islam gezwungen. Außerdem scheinen alle, einschließlich der Polizei vor Ort, Justizbeamte und islamische Geistliche, entschlossen zu sein, diese menschenrechtliche Tragödie zu unterstützen.