Minsk II: Zwei Worte, die Sie in den Mainstream-Nachrichten niemals hören werden

Fragen Sie einhundert Amerikaner, und sie werden sich glücklich schätzen auch nur einen einzigen zu finden, der jemals von Minsk II gehört hat. Fragen Sie jedoch dieselben Amerikaner, wie der Krieg in der Ukraine begann, werden Sie vermutlich hören, daß Rußlands Präsident Putin eines Morgens aufwachte und entschieden hat, das alte Sowjet-Reich, beginnend mit der Ukraine, wiederherzustellen.

Türkisch besetzte Gebiete in Syrien werden für ISIS zum Asyl

Die Nachricht von der Ermordung des ISIS-Anführers Abu Ibrahim al-Quraishi durch die US-Streitkräfte im syrischen Idlib ging in der vergangenen Woche rund um die Welt. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag waren amerikanische Kommandotruppen aus Hubschraubern in der nahe der türkischen Grenze gelegenen Stadt Atmeh gelandet und haben dann ein Haus gestürmt, in dem sich der Daesh-Chef versteckt haben soll. Al-Quraishi sprengte sich bei den daraufhin ausgebrochenen Kämpfen selbst in die Luft. Nach Angaben der Weißhelme wurden bei der Explosion auch 13 weitere Menschen getötet, darunter 4 Kinder und 3 Frauen.

„Young Global Leaders“ des Weltwirtschaftsforums aufgedeckt

Durch sein Young Global Leaders Programm trägt das Weltwirtschaftsforum entscheidend zur Schaffung einer Welt bei, die sämtliche demokratischen Prinzipien unterwandert.

Mehrere Jahrzehnte lang hat dieses Programm willfährige Führungskräfte hervorgebracht, die als WEF-Agenten in Regierungen auf der ganzen Welt agieren. Die Folgen sind weitreichend und könnten sich als verheerend für die gesamte Menschheit erweisen. 

Mit dem Asow Batallion befindet sich Blackwater im Donbass

Das Telefonat zwischen Präsident Biden und dem ukrainischen Präsidenten Selenskyi „verlief nicht gut“, titelte CNN: Während „Biden davor warnte, daß eine russische Invasion im Februar praktisch sicher sei, weil der dann gefrorene Boden das Eindringen von Panzern ermögliche“, forderte Selenskyi „Biden dazu auf, seinen Ton zu mäßigen, da die Bedrohung durch Rußland noch unklar sei“. Während der ukrainische Präsident selbst eine vorsichtigere Haltung einnimmt, versammeln sich die ukrainischen Streitkräfte im Donbass nahe der von der russischen Bevölkerung bewohnten Gebiete von Donezk und Luhansk.

COVID-19 erreicht den „Wendepunkt der kritischen Masse“

Der Hauptfokus großer Teile dieses Beitrags liegt, anders als sein Titel möglicherweise vermuten läßt, auf den vielen jüngsten und derzeitigen Ereignissen sowie den bedeutsamen aktuellen Entwicklungen, welche sich in den sich derzeit entfaltenden positiven Veränderungen auf dieser Erde widerspiegeln.

Schließlich haben nun mindestens 1.011 wissenschaftliche Studien zweifelsfrei bewiesen, daß die als COVID-19 Impfstoffe bezeichneten Substanzen tatsächlich tödlich sind.

Der alte Spruch, „Folge der Wissenschaft“, die der Feind immer wieder bis zum Erbrechen benutzt, zieht einfach nicht mehr. Die Betrüger erkennen, daß ihre Lügen, egal wie oft sie sie denjenigen gegenüber, die ihnen nicht mehr glauben, wiederholen, eher früher als später zu ihrem eigenen Untergang führen werden. Es ist klar, daß das Narrativ der Despoten bald zusammenbrechen und von der echten Wissenschaft in Stücke gerissen werden wird.

Treten Sie dem Kampf zur Beendigung der Sklaverei durch Impfungen und 5G bei

Wir haben uns jahrzehntelang darauf vorbereitet, den Zweiten Weltkrieg fortzusetzen und haben überteuerte Kampfflugzeuge, mangelhafte Panzer, sperrige Schlachtschiffe und veraltete Flugzeugträger angehäuft, die nun still vor sich hin rosten.

Ist Erdoğan dabei, Rußland für den Großraum Turan zu zerstören?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan ist berüchtigt für seinen laxen Umgang mit vermeintlichen Verbündeten, sein es nun die NATO oder die EU. Doch seine größte Perfidie scheint sich jetzt gegen die Beziehungen der Türkei zu Putins Rußland zu richten. In den letzten zwei oder mehr Jahren hat Erdoğan im Umgang mit der Ukraine, Armenien, Syrien, Libyen und jetzt in jüngster Zeit bei der gescheiterten Revolution in Kasachstan ein klares Muster gezeigt, bei dem es nicht nur um Opportunismus, sondern tatsächlich um Heimtücke oder Vertrauensmißbrauch geht, also um ein doppeltes Spiel mit Rußland, obwohl das Land in Bezug auf Energie und moderne Waffensysteme von ihm abhängig ist. Die Frage lautet: Warum?

Die Inbetriebnahme von 5G: Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

Die für den 19. Januar vorgesehene Inbetriebnahme des neuen C-Frequenzbandes für 5G  durch AT&T und Verizon, hat Führungskräfte großer Fluggesellschaften alarmiert, davor zu warmen, daß dieser Schritt für eine „katastrophale“  Beeinträchtigung der Flugnavigationssysteme und der Sicherheit der Piloten bei Start und Landungen sorgen werde. Die Risiken werden höher als die durch schlechtes Wetter sein. Unter den Warnungen befinden sich Ereignisse wie große Unterbrechungen von Handels- und Versorgungsketten, die Störung der elektronischen Sicherheitssysteme und Funkhöhenmesser in und für Flugzeuge sowie Startverbote, die „Zehntausende von Amerikanern am Boden bleiben lassen werden“.