Bücherverbrennung im Anthropozän: Die totale Meinungsdiktatur / Anmerkung

[Anm: Gerade habe ich herausgefunden, daß die Möglichkeit besteht, auch als Seitenbetreiber ehemalige Webseiten aus dem Internetarchiv, WayBackMachine, löschen zu lassen, was diesen Beitrag und seine Schlußfolgerung möglicherweise etwas übertrieben erscheinen läßt. Andererseits scheint die von mir gesuchte Seite durchaus brisante, wissenswerte Fakten beinhaltet zu haben, die nun dauerhaft nicht mehr zugänglich sind, was meines Erachtens einen möglicherweise beachtlichen Informations- und Wissensverlust für die Allgemeinheit darstellt und zumindest bedauerlich ist. Zumindest stellt sich die Frage nach den Gründen einer solchen Löschung und wer, neben dem Betreiber selbst, daran interessiert ist und die Möglichkeit hat eine solche Löschung zu veranlassen. Fakt ist jedoch, daß schon seit einigen Jahren versucht wird, Seiten mit politisch mißliebigen Inhalten zu zensieren oder zu unterdrücken. :andreas.]


 

Daß die Menschheit längst in der so genannten Neuen Weltordnung, also der tyrannischen Weltdiktatur einer einzigen aus einigen mächtigen Individuen bestehenden Weltregierung unter dem „Schirm“ der Vereinten Nationen, angekommen ist, beweist, neben den zahlreichen, einigen Menschen bekannten und uns alle betreffenden erschreckenden Fakten, folgender Screenshot, den ich kürzlich während meiner Recherchen zu diesem Thema aufgenommen habe.

Wer hat wohl so viel Macht, früher jedermann zugängliche Einträge aus der digitalen Weltbibliothek, dem angeblich unabhängigen und allen Menschen zugänglichen Internetarchiv, zu löschen?

Eines jedoch steht fest:

Was hier mit einem harmlos klingenden „Sorry.“ daherkommt, ist der Stiefelabdruck der Tyrannei im Antlitz der Freiheit.

2 Antworten zu “Bücherverbrennung im Anthropozän: Die totale Meinungsdiktatur / Anmerkung”

    1. Danke für den Hinweis. Ich aktualisiere gerade ein Quellenverzeichnis und bin dort auf die URL eines Beitrags aus dem Jahr 2015 gestoßen, der anscheinend vollständig vom Netz genommen worden ist. Ich habe den Betreiber bereits nach den Gründen hierfür gefragt und warte auf seine Antwort. Das Thema ist im Grunde eine der „üblichen Verschwörungstheorien“ über Herkunft und Bedeutung der Symbolik auf der Ein-Dollar-Note, über die es ja auch anderswo genügend Informationen gibt. Aber daß die Seite überhaupt nicht mehr auffindbar ist, hat mich dann doch gewundert.

      Vielleicht sind Titel und Beitrag tatsächlich ein wenig übertrieben …

Schreibe eine Antwort zu Dude Antwort abbrechen