AGENDA 21 – LEKTION 7: Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören

Representative-Government

Von Agenda 21 Course
Übersetzung©: Andreas Ungerer

 

Dies ist die siebte Folge aus einer Serie von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Agenda der Nachhaltigen Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie…

 

Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören und die Errichtung der „Eine Welt Regierung“ beschleunigen

Ohne die vollständige Beseitigung aller Grenzen, ist es unmöglich eine „Eine Welt Regierung“ (NWO / Anm, d. Übers.) zu errichten.

Nehmen Sie die Europäische Union als Beispiel.

Alle Nationen der EU teilen die gleiche Währung, haben Freizügigkeit innerhalb ihrer Grenzen, sie haben ein zentrales Steuersystem, das einen beschleunigten Geldeinzug beinhaltet (bspw. ESM / Anm. d. Übers.) sowie eine gemeinsame Gerichtsbarkeit. Sind sie vor diesem Hintergrund tatsächlich noch souverän? Haben ihre Grenzen noch irgendeine Funktion? Es gib tatsächlich einen Grund dafür, warum sie als Europäische Union bezeichnet werden.

Dann gibt es den Nordamerikanischen Kontinent, in dem Verträge, wie das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA /Anm. d. Übers.) und unsere offenen Grenzen, die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten bedrohen.

Wenn Grenzen erst einmal bedeutungslos sind, werden die betroffenen Nationen vollumfänglich zu einer größeren politischen Instanz vereint sein. Wäre es an diesem Punkt nicht einfacher die Anzahl dieser größeren Blöcke von Ländern unter einer Weltregierung zu vereinen?

Die Grenzen zwischen kommunalen Regierungsinstanzen, wie Städten, Stadtteilen, und Bezirken sind einem ebensolchen Angriff ausgesetzt.

Um dies zu verstehen, dürfen wir nicht vergessen, daß die Regierung der Vereinigten Staaten von den Gründervätern so konstruiert wurde, daß sie auf der kommunalen Ebene am stärksten ist. Weil die Kommunalverwaltungen, wie schon erwähnt, dringend Geld benötigen, ist es nicht schwierig sie von der Annahme mit Auflagen verbundener Subventionen zu überzeugen.

Nicht nur Subventionen von der Bundes- und den Landesregierungen sind für die Kommunalverwaltungen verlockend, sondern auch jene Fördergelder, die durch Bezirksregierungen erweiter werden, und Bezirksregierungen sprießen wie Pilze aus dem Boden.

Unten finden Sie eine Liste der in der National Association of Regional Councils (NARC) vereinigten regionalen Gremien in Ohio.

Ohio

Unten finden Sie die Leitlinien der Leitlinien der Nationalen Vereinigung der Regionalen Gremien (NARC)

Auftrag

Als nationale Organisation des öffentlichen Interesses arbeitet NARC mit und durch seine Mitglieder an:

  • der Gestaltung von Bundespolitik unter Berücksichtigung des Wertes zwischenstaatlicher Zusammenarbeit auf lokaler Ebene;
  • der erfolgreichen Vertretung in der Funktion von Regionalräten bei Koordination, Planung und Förderung gegenwärtiger und zukünftiger staatlicher Programme;
  • der Bereitstellung von Forschung und Analysen über unsere Mitglieder betreffenden nationale Kernfragen und -Entwicklungen sowie
  • am Angebot von hochqualifizierten Studien- und Vernetzungsmöglichkeiten für die regionale Organisation durch Veranstaltungen, Training und technische Hilfe.

Wenn Sie die Leitlinien der  NACR lesen, ist es einfach zu sehen, daß die NARC (National Association of Regional Councils) der „Türöffner“ für Information, Geld und Macht ist, die von der Bundesregierung an die Bezirksregierungen hinuntergereicht werden, welche dann entscheiden wie sie am besten an die Kommunalverwaltungen zu verteilen sind.

Mit anderen Worten ist die Kommunalverwaltung, der bei der Gründung dieses Landes die Stellung des „Hundes“ und nicht des „Schwanzes“ zukam, nun, durch Subventionen, welche die Bezirksregierung der Kommunalverwaltung anbietet, in sämtlichen Bereichen der Regierung unterworfen. Um es anders auszudrücken: So wie die Executive Orders (Durchführungsverordnungen Anm. d. Übers.) des Präsidenten den Kongreß bedeutungslos machen, machen Bezirksregierungen Kommunalregierungen bedeutungslos.

Bezirksregierungen können ebenso eine Bedrohung für Staatsgrenzen sein. Beachten Sie auf der vorangestellten Liste von Bezirksregierungen, daß die von Ohio, OKI, sich über drei Staatsgrenzen, die von Ohio, Kentucky und Indiana, erstreckt. Man könnte sich fragen wie in aller Welt eine Bezirksregierung drei verschiedenen Bundesstaaten Vorschriften machen kann. Umgekehrt könnte man sich fragen wie ein neues Gesetz, das der Gesetzgeber eines Bundesstaates dort eingeführt hat, in einem anderen Staat eingeführt und angewendet werden kann.

Dieses Zitat von der UN Kommission für Global Governance verdeutlicht dies. Es lautet:

Regionaliamus muß vor dem Globalismus Vorrang haben. Wir sehen ein nahtloses System der aufwärts gerichteten Regierungsgewalt von kommunalen Gemeinden über einzelne Staaten, regionalen Zusammenschlüssen bis hinauf zu den Vereinten Nationen vor.“

Und dann ist da noch eine weitere unheilige Allianz, die durch die Executive Order 136002 in den letzten Jahren entstanden und gestärkt worden ist.

*Die Executive Order 13602, die im März 2012 von Präsident Obama unterzeichnet worden ist, gib dem Bauministerium (HUD) die Macht in die Planung von Städten, Gemeinden und Regionen einzugreifen, um „ihre Vision von Stabilität und wirtschaftlichem Wachstum zu erweitern…“ Diese Executive Order stellt sicher, daß die „Hilfe der Bundesregierung besser bereitgestellt und genutzt werden kann.“ Das Bauministerium hat nun die Möglichkeit Vorschriften zu erlassen, um die kommunale und regionale Planung durchzusetzen, die die Regierung für die Finanzstabilität der Vereinigten Staaten für förderlich hält.

Dieser Executive Order vergrößert die Wahrscheinlichkeit, dass verschiedene Bundesbehörden Hand in der Hand mit Bezirksregierungen arbeiten werden, um Kommunalverwaltungen für das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung gefügig zu machen. Der Ablauf ist Folgender: Die Notenbanken verteilen das Geld der Steuerzahler an das Verkehrsministerium (DOT) oder die Umweltbehörde (EPA), welche sie an das Bauministerium (HUD) weiterleiten, um sie dann zu den Bezirksregierungen herunterzureichen, die sie, versehen mit Auflagen zur Nachhaltigen Entwicklung, vor den Augen der Kommunalverwaltungen baumeln lassen, um Übereinstimmung mit den Richtlinien der Nachhaltigen Entwicklung der Notenbanken zu erzeugen.

Ein Beispiel dafür wie diese Allianz arbeitet und die „Errichtung menschlicher Siedlungen“ (siehe Lektion 4) vorantreibt ist der Consolidated Appropriations Act, 2010 (Public Law 111‐117) (Erlaß für konsolidierte Bewilligungsvorlagen / Anm. d. Übers.) in dem dem Bauministerium für eine Initiative zum nachhaltigen Städtebau eine Gesamtsumme von $150,000,000 bereitgestellt wurde.

„Das Bauministerium hat daraufhin Subventionsprogramme aufgelegt, um die Planungseffizienz von Entscheidungen zu integriertem Bau- und Verkehrswesen zu verbessern und um die Kapazität von Regierungen, hinsichtlich der veränderten Nutzungsgewohnheiten und Aufteilung in Zonen von Grund und Boden, auf kommunaler-, regionaler- und bundesstaatlicher Ebene zu erhöhen. Von den 150 Millionen Dollar wurden 100 Mio. für das „Sustainable Communities Regional Planning Grant“ (Subventionsplan für Nachhaltige Regionale Gemeinden / Anm. d.Übers.), 40 Mio. für „Challenge Planning Grants“ (Zuschüsse für Anforderungen bei der Planung / Anm. d. Übers.), 8,5 Mio. für die gemeinsame Leistung bei der Erforschung und Auswertung dem Bau- und Verkehrsministerium und bis zu 1,5 Mio. für die Umgestaltung des Bauministeriums verwendet.“

In einfachen Worten ist was das Bauministerium nach dem Erhalt der Gelder damit betreibt, ihre Weiterleitung an Gremien nicht gewählter Bezirksregierungen, die den kommunalen Verwaltungen im Gegenzug für gewöhnlich Zuschüsse für die Errichtung komplett vorbereiteter Bebauungspläne für an Durchgangsverkehr gelegenen, dicht besiedelten Gebieten, einschließlich Geh- und Fahrradwegen, zur Verfügung stellen (siehe Lektion 4). Wenn die Menschen durch das Wildland Projekt (siehe Lektion 3) erst einmal auf diese Weise aus den ländlichen Regionen verdrängt worden sind, wird die Infrastruktur für „menschliche Ansiedlungen“ bereits bestehen (siehe Lektion 4) und Soziale- Ökonomische- wie auch Umweltgerechtigkeit erreicht worden sein (siehe Lektion 1).

Weiterhin wird das Bedürfnis zum Besitz eines Kraftfahrzeugs bei den Ankömmlingen dieser neu gestalteten menschlichen Siedlungen, wegen der vorhandenen Fahrradwege, Gehwege und der nahegelegenen öffentlichen Verkehrsmittel, abnehmen. Die hohe Bevölkerungsdichte wird der Regierung exzellente Voraussetzungen für deren Überwachung und Kontrolle bieten.

Zusammenfassend wird die Macht der Kommunalverwaltungen, gemeinsam mit der Bedeutung von Grenzen zwischen Nationen, Bundesändern oder kommunaler Körperschaften, durch die Weitergabe von staatlichen Zuschüssen durch Regionalregierungen, beseitigt. Wenn die Grenzen und unsere kommunalen Verwaltungen, mitsamt ihren gewählten Amtsträgern, erst einmal von nicht gewählten und Regionalregierungen dienenden Bürokraten vernichtet worden sind, liegt die „Eine Welt Ordnung“ (eine Weltregierung / Anm, d. Übers.) in greifbarer Nähe.

Alles, was die Regierung benötigt, ist der Erhalt der Kontrolle über die Bevölkerung bis genug Zeit vergangen ist, welche die Bürger hat vergessen lassen, daß es jemals eine Zeit gegeben hat, in der Regierungen durch ihre Wahl bestimmt worden sind. Damals, als es die Weltregierung noch nicht gab…

„Die Rechte des Einzelnen müssen vor denen des Kollektivs zurücktreten.“
Harvey Ruvin, als stellvertretender Vorsitzender des ICLEI (siehe Lektion 3, Das Wildland Projekt / Anm.d Übers.)

Die folgende Lektion, Lektion 8, wird Sie in die Lage versetzen zu begreifen, wie unsere Kinder ,durch Indoktrination und die Keulen des Lehrplans, schon im Klassenzimmer lernen, ihre gottgegebenen Rechte, zu Gunsten des „Gemeinwohls“, hinten anzustellen.

Bevor Sie jedoch mit Lektion 8 fortfahren, sei ihnen dringend die Lektüre des Zusatzmaterials von Lektion 7 empfohlen. Dieses können Sie durch Anklicken der folgenden Links erreichen:

Quelle:

 

Weitere Quellenangaben:

 

Sämtliche Lektionen:

 

 

 

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, inkl. Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 162,- Euro.

Bitte verbreiten Sie die Inhalte dieses Blogs und tragen Sie durch Ihre Wertschätzung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

Diese Übersetzung ist urheberrechtlich© geschützt.

1 Antwort zu “AGENDA 21 – LEKTION 7: Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.