Agenda 21: „Cancel Culture“, die Aufhebung der Kultur in weltweitem Maßstab

Von Kathleen Marquardt
Übersetzung©: Andreas Ungerer

16. September 2021, American Policy Center
Seit dem Jahr 1992 haben wir vom American Policy Center betont, daß eines der Hauptziele der Agenda 21/Nachhaltigen Entwicklung in der Reduktion der Menschheit um über 90% besteht. Dennoch lachen uns viele aus und bezeichnen uns als Verschwörungstheoretiker. Was ich an diesem Ansatz nicht begreife ist, daß uns seit Jahrzehnten erzählt wird, daß die Welt überbevölkert ist, keinen Platz für alle hat, und wir so viele Menschen nicht ernähren können. Zur selben Zeit als wir Paul Ehrlichs Buch Die Bevölkerungsbombe* und Grenzen des Wachstums* vom Club of Rome gelesen haben, ist Amerika der Brotkorb der Welt genannt worden. Der Welt! Wir verschicken Lebensmittel rund um die  Welt, um Menschen zu durchzufüttern. Das Problem bestand also nicht darin, uns schmutzige Horden von Skeptikern zu ernähren. Es ging und geht (trotz der widersprüchlichen Begriffe) vielmehr darum, daß einige von uns, und insbesondere Amerikaner,  davon überzeugt sind, daß es das Recht auf Eigentum und Freiheit ist, welches die globalistische Kabale davon abhält, sämtliches  Land nach Belieben in Besitz zu nehmen, die Weltpopulation um über 90% zu reduzieren und ein „marxistisches Nirvana“ zu errichten.

Doch obwohl wir niemals aufgehört haben zu behaupten, daß diese katastrophale Reduzierung der Menschen auf der Erde ein wichtiger Teil des Plans ist, wurden wir als Spinner angesehen, weil sie zu diesem Zeitpunkt die Leute entweder schon dazu gebracht hatten, an ihr Katastrophenszenario zu glauben, oder weil viele nicht mehr daran geglaubt haben, daß eine solche Reduzierung stattfinden würde. Nichtsdestotrotz haben die Globalisten seit Jahrzehnten viele Methoden angewandt, um die Bevölkerung zu reduzieren, jedoch war keine so gewaltig wie COVID. Erinnern Sie sich an die Tuskegee-Siphilis-Studie von 1932 bis 1972*? 40 Jahre lang ist deren Ziel gewesen, „den natürlichen Verlauf der unbehandelten Syphilis“ in der schwarzen Bevölkerung zu beobachten, aber die Versuchspersonen waren völlig ahnungslos und bekamen stattdessen mitgeteilt, daß sie wegen schlechter Blutwerte behandelt würden, obwohl sie in Wirklichkeit überhaupt keine Behandlung erhielten. Und die Gates-Stiftung, die in Afrika Impfstoffe mit Medikamenten zur Geburtenkontrolle versieht?

Hinzu kommt, daß in den Vereinigten Staaten jeden Tag mehr Menschen durch Abtreibungen getötet werden als bei dem Anschlag auf die Zwillingstürme am 11. September gestorben sind. Das ist eine beachtliche Zahl, unabhängig davon, wie man zur Abtreibung steht. Ich würde gerne auf die Ernährungspyramide, das Mittagessen an Schulen und andere Themen eingehen, um zu zeigen, wie die Bevölkerung in Sachen Gesundheit und Ernährung belogen wird, tue das jedoch nicht. Wenn Sie hieran Interesse haben, empfehle ich Ihnen diesbezüglich unter Bedrock Living oder Natural News zu nachzusehen.

Nun, haben Bill Gates und die Chinesen große Teile amerikanischen Ackerlandes aufgekauft.

Auch wenn der Erwerb von Acker- und Weideland durch die Globalisten ebenfalls schon seit Jahrzehnten stattfindet, wurde er in den letzten Jahren stark intensiviert. Pardon, wenn ich vermute, daß es ihr Ziel ist, uns Amerikaner verhungern zu lassen – oder uns kapitulieren zu sehen (ich erwarte, daß viel von Ersterem und ein wenig von Letzterem eintreten wird). Amerika ist die einzige wirklich freie Nation der Welt mit einer Verfassung, die geschrieben wurde, um den Einzelnen und seine/ihren gottgegebenen Rechte zu schützen – vor anderen Menschen und, vor allem, vor der Regierung.

Das Traurige ist, daß wir die Revolte gegen all die verfassungswidrigen Gesetze, Erlasse und Verordnungen noch nicht führen, die uns und dem Großteil der Welt aufgezwungen werden. Hierfür sehe ich drei Gründe:

  • Der Großteil der unter Vierzigjährigen ist in unserem Bildungssystem, das genau hierfür errichtet worden ist, gehirngewaschen und total verblödet worden. (siehe Kathleen Marquardt: Kurze Einführung in „Die Aufhebung der Kultur“)* 1
  • Die asymetrische Kriegführung, der wir uns seit Jahrzehnten ausgesetzt sehen, ist nun an einem Höhepunkt angelangt, und vielen Menschen fällt es schwer diesen Umstand psychologisch zu verkraften.
  • Viele, die zumindest einen Teil des Problems nachvollziehen, begreifen nicht, daß wir uns in einem Bewußtseinskrieg und nicht in einem bewaffneten Krieg befinden und warten darauf, mit dem Schießen zu beginnen. Wenn wir dieses Stadium erreicht haben, wird es entweder zu spät sein, oder der Bürgerkrieg, der viele von uns vernichten soll, hat bereits begonnen – entweder durch die Provokation von Patrioten, die darauf brennen zu kämpfen, oder durch die Inszenierung von Ereignissen unter Alarmstufe rot, um den Krieg zu beschleunigen. Und dies wird dazu beitragen, die menschliche Bevölkerung zu reduzieren, was auch immer dazu benutzt werden wird, ihn zu entfachen.

Was ich nun ansprechen will, sind die Gründe hinter der Bevölkerungsreduktion, wer die Anstifter und Ausführenden sind, und wie sie umgesetzt wird.

Laut dem Medienmogul und Gründer des Club of Rome, Ted Turner, „ist eine Totalpopulation von 250-300 Millionen Menschen ideal, was bedeutet, daß eine Reduktion um 95% nach heutigen Maßstäben noch idealer wäre.“ Viele andere von Weltführern mir gegenüber geäußerte Zahlen bewegen sich um die 500 Millionen, was einer Reduktion von nur knapp über 90% entspräche.

Der Präsident des World Wildlife Fund, der britische Prinz Philip, sagte: „Das menschliche Bevölkerungswachstum ist wahrscheinlich die größte langfristige Bedrohung für unser Überleben. Wenn es nicht eingedämmt wird, steht uns eine große Katastrophe bevor. Wir haben keine andere Wahl. Wenn es sich nicht freiwillig kontrollieren läßt, wird es unfreiwillig durch eine Zunahme von Krankheiten, Hunger und Krieg kontrolliert werden.“

Im weiteren sagte er: „Kürzlich war ich in Sri Lanka, wo in den späten 1940er Jahren mit einem Projekt der Vereinten Nationen zur Ausrottung der Malaria begonnen worden war. Da es sich um eine Insel handelt, war es möglich die Mücke als Krankheitsträger auszurotten. Was die Menschen nicht bedachten war, daß die Malaria tatsächlich das Bevölkerungswachstum kontrolliert hat (Hervorhebung von der Autorin). Die Folge war eine Verdoppelung der Bevölkerung innerhalb von zwanzig Jahren.“2 In seinen Augen definitiv ein denkbar schlechtes Ergebnis.

Im Jahr 1971 hat die Bevölkerungskommission der Vereinten Nationen das Jahr 1974 zum Jahr der Weltbevölkerung gekürt und den Generalsekretär der VN aufgefordert, „… die Möglichkeiten der Entwicklung einer globalen Bevölkerungsstrategie, einschließlich der Bevölkerungsbewegungen, zur Förderung und Koordinierung der Bevölkerungspolitik in den Mitgliedstaaten mit dem Ziel, ein Gleichgewicht zwischen Bevölkerung und anderen natürlichen Ressourcen zu erreichen (Hervorhebung von der Autorin).3

Nun heißt es: „Der Plan für übertragbare Geburtenquoten sieht vor, daß Umfang und Verteilung der Geburtenrechte von der Allgemeinheit festgelegt werden, diese Rechte jedoch dann auf dem freien Markt gehandelt werden.“

„Dieser Plan basiert auf der Vorstellung, daß das Recht zur Reproduktion nicht mehr als freies Gut behandelt  werden kann. Es muß als heiliges Gut in einer ganzheitlichen Welt betrachtet werden.“4

Ich könnte Ihnen noch hundert weitere Zitate über die Notwendigkeit der Bevölkerungsreduzierung geben, aber lassen Sie mich nur ein weiteres anführen, und zwar von Mr. Bevölkerungsbombe persönlich, Professor Paul Ehrlich im Prolog zu seinem Buch Die Bevölkerungsexplosion: „Unsere Position erfordert, daß wir im Inland sofortige Maßnahmen ergreifen und wirksame Maßnahmen weltweit fördern. Wir brauchen eine Bevölkerungskontrolle im eigenen Land, hoffentlich durch ein System von Anreizen und Strafen, aber auch durch Zwang oder freiwillige Methoden. …. Wir können es uns nicht länger leisten, nur die Symptome des Krebsgeschwürs des Bevölkerungswachstums zu behandeln; das Krebsgeschwür selbst muß beseitigt werden.“ (Hervorhebung von der Autorin)

Aber wie viele werden sterben müssen? Wie hoch wird die Anzahl derer sein, denen gestattet wird auf dieser sterblichen Hülle zu leben, wenn die Tief-Grünen, der Tiefe Staat und die Globalisten ihren Weg fortsetzen? Hören Sie ihnen zu:

  • Ted Turner: „Eine Gesamtpopulation von 250-300 Millionen, ein Rückgang um 95% des heutigen Niveaus wäre ideal.“
  • Michail Gorbatschow*: „Wir müssen klarer über sexuelle Verhütung, über Abtreibung, über Maßstäbe zur Bevölkerungskontrolle reden, weil die ökologische Krise schon bald eine Bevölkerungskrise sein wird. Senke die Bevölkerung um 90%, und es werden schlicht nicht genug Menschen übrig bleiben, um großen ökologischen Schaden anzurichten.“
  • MIT*-Professorin Penny Chisholm*: „Der eigentliche Trick, bezülich einer Abflachung auf unter 9 Milliarden ist, besteht in der schnellstmöglichen Asenkung Geburtenraten in den Entwicklungsländern. Diese wird das Maß bestimmen, an dem sich die Anzahl der Menschen auf Erden stabilisiert.“
  • Jacques Costeau, “Um die Weltbevölkerung zu stabilisieren, müssen wir 350.000 Menschen am Tag beseitigen. Es ist schrecklich, das sagen zu müssen, aber es wäre genauso schlimm, es nicht zu tun.

Und nicht zuletzt der Mitgründer von Earth First* und Gründer des ReWilding Institute*, Dave Foreman: „Meine drei Hauptziele wären die Reduzierung der menschlichen Population auf etwa 100 Millionen Menschen weltweit, die Zerstörung der industriellen Infrastruktur und die Wildnis in ihrem ganzen Ausmaß überall auf der Welt wiederkehren zu sehen.“

Der Plan der Globalisten zur Reduzierung der Weltbevölkerung ist keine Lüge unsererseits. Er ist ein Schlüssel zum gesamten Rest des Plans – eine „Auswilderung“ vom Antlitz der Erde um mindestens 50%, die Aufhebung des Eigentumsrechts und die Etablierung einer weltweiten marxistischen Regierung. Weil wir verstehen, daß eine marxistische Regierung ausschließlich zerstören aber nichts konstruieren, geschweige denn „verbessern“ kann, wird diese Eine-Welt-Regierung schon bald auf der Müllhalde der Geschichte landen, und es paßt mir nicht, daß wir das alles zulassen.

Die meisten Menschen betrachten sich als Umweltschützer. Ich jedoch würde sagen, daß die wahren Umweltschützer Bauern, Viehzüchter, Landbesitzer, Holzfäller, Fischer und all jene sind, die dem Land am nächsten sind und in Symbiose mit ihm arbeiten. Die in Hochhäusern leben und darum kämpfen, die Natur vor jedem menschlichen Zugriff zu „beschützen“, und die, wie Ted Nugant sagte, mit ihren Händen noch nie in Gedärm gewühlt haben, sind falsche Umweltaktivisten. Sie haben wenig oder gar keine Kenntnis über das biologische Zusammenwirken von Flora und Fauna auf dieser Erde. Und sie begreifen nicht, daß wir Menschen Teil der Natur und Teil der Nahrungskette sind. Sie sprechen davon, wie wichtig der Erhalt sämtlicher kleiner Spezies ist, da anderenfalls das gesamte Ökosystem des Planeten kollabieren wird. Wie wichtig muß es dann erst sein, eine der weit verbreitetsten Arten auf der Erde zu retten? Wo bleiben der gesunde Menschenverstand, Vernunft und Logik in deren Denken?

Aus mindestens zwei Gründen würde ich vorschlagen, daß sie anfangen, solide Wissenschaft, kritisches Denken und Logik anzuwenden und zu erkennen, daß  das Aussterben der Menschheit das System erstens wahrscheinlich zum Einsturz bringen wird, und zweitens Wir „nutzlosen Esser“, wie sie es nennen, diejenigen sind, die ihre Welt am Laufen halten – wir produzieren nicht nur die Nahrung, sondern auch all die Dinge, die ihnen einen hohen Lebensstandard ermöglichen – Wohnungen, Kleidung, Computer, was auch immer.

Wir stehen am Rande des Zusammenbruchs der Zivilisation, aber nicht aus den von Umweltschützern, Globalisten und Menschenfeinden vorgetragenen Gründen. Wir stehen am Rande des Zusammenbruchs wegen der bösen, menschenfeindlichen Vorhaben, Intrigen und Pläne, die sie immer wieder aushecken. Jetzt ist es an der Zeit, den Holzschuh in die Maschinerie zu werfen, die marxistischen, kommunistischen und globalistischen Pläne zu stoppen und das Große Amerikanische Experiment zurückzubringen. Und jetzt ist  für die Menschen an der Zeit aufzuwachen und zu begreifen, daß wir versucht haben, ihnen klarzumachen, daß eine katastrophale Umstrukturierung der Welt bevorsteht, wenn die Menschen nicht endlich akzeptieren, daß die von den Globalisten erklärte notwendige Bevölkerungsreduktion in einem für jedes denkende Wesen unergründlichen Ausmaß, ein wichtiger Teil ihres Plans ist.


[1] https://americanpolicy.org/?s=cancel+culture+education

[2] “Environment”, People, December 1981, p.56 

[3] Claire Chambers, The SIECUS Circle: A Humanist Revolution, 1977, p.338.

[4] For the Common Good, by Daly and Cobb. 1994

*******

Kathleen Marquardt

Kathleen Marquardt kämpft seit Jahrzehnten für den Erhalt von Eigentumsrechten und Freiheit. Obwohl sie nie beabsichtigt hat, Aktivistin zu werden, wurde sie zu einer Führungspersönlichkeit und einer eifrigen Verfechterin der verfassungsmäßigen Rechte, Förderin der Zivilisation, der gesunden Wissenschaft und der Vernunft geworden. Sie widmet sich der Aufdeckung der Irrtümer der radikalen Umwelt- und Tierrechtsbewegungen, und ihre Arbeit wurde in landesweiten Publikationen wie Fortune, People, der Washington Post und Field and Stream, sowie in Fernsehnachrichtenprogrammen wie Hard Copy, The McLaughlin Group, Geraldo und vielen anderen vorgestellt. Heute dient sie als Vizepräsidentin des American Policy Center. Nun widmet Kathleen ihre Arbeit der Aufklärung über die Agenda21/2030 und deren Bedrohung für unsere Kultur und unser repräsentatives Regierungssystem.

Quelle: https://americanpolicy.org/2021/09/16/agenda-21-cancel-culture-on-a-world-wide-scale/…

Sämtliche mit einem * versehenen Links wurden zusätzlich eingefügt. Mit * gekennzeichnete Links wurden wiederhergestellt.

Titelbild: wiredforlego

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 215,- Euro.

Bitte verbreiten Sie die Inhalte dieses Blogs und tragen Sie durch Ihre Wertschätzung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!

9 Antworten zu “Agenda 21: „Cancel Culture“, die Aufhebung der Kultur in weltweitem Maßstab”

  1. Apropos Agenda 21 und 1992:
    UNCED Earth Summit by George Hunt 1992 (EN, VHS Videotape – ORIGINAL)
    https://www.bitchute.com/video/2gvm7GGBFB2P/

    Ps. Wie kommst Du auf das Datum „16. August 2012, American Policy Center“ ? Zahlendreher? Sieht für mich so aus als wäre der Artikel am 16.9.2021 publiziert worden?
    Pps. Ted Turner CoR-Gründer? Da fehlt leider ne Quelle der Behauptung.

    Der Club wurde 1968 gegründet. Die Idee stammt von dem italienischen Industriellen Aurelio Peccei, einem damaligen Mitglied der Firmenleitungen von Fiat und Olivetti und Präsident der Unternehmensberatung Italconsult, sowie dem Schotten Alexander King, Direktor für Wissenschaft, Technologie und Erziehung bei der Pariser Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Es gelang ihnen, eine Konferenz zu den Zukunftsfragen der Menschheit in der Accademia dei Lincei in Rom zu organisieren, die jedoch nicht zu dem gewünschten Erfolg führte. Nach dem Ende der Konferenz trafen sich sechs der Teilnehmer: Aurelio Peccei, Alexander King, Hugo Thiemann, Max Kohnstamm, Jean Saint-Geours und Erich Jantsch.

    Er ist nicht mal mehr als Mitglied gelistet… clubofrome.org/members/

    UFf, und auch die Info stimmt nicht „Der Präsident des World Wildlife Fund, der britische Prinz Phillip“
    -> worldwildlife.org/experts/carter-roberts

    Weiter les ich das nicht mehr… zu viel Quatsch.

    1. Moin, Dude!

      Wenn ich Dich nicht hätte . . . シ

      Stimmt, beim Datum der Veröffentlichung hat mich meine angeborene links-rechts-Schwäche mal wieder einen Streich gespielt.

      Was Ted Turner als Gründungsmitglied des Club of Rome angeht, liest man hierüber gelegentlich. Fest steht, daß er dort schon bald langjähriges außerordentliches Mitglied gewesen ist und dieselben menschenverachtenden, genozidalen Ideologien und vertritt wie der Rest des elitären Haufens.

      Allerdings ist das Zitat, und darum geht es hier, ebenso verbrieft wie das von Prince Philip, der, der übrigens, anders als von Dir behauptet, sogar 1. Präsident des WWF-UK von dessen Gründung im Jahr 1961 bis zum Jahr 1982 und selbstverständlich langjähriger Präsident des WWF-International, der „Lady of the Zoos“, gewesen ist und zwar von 1981-1996.

      Ansonsten ist mir unklar, was Du an dem Beitrag als „Quatsch“ bezeichnest. Ich selbst halte ihn für lesenswert. シ

      1. Von den Zitaten war nie die Rede.
        Hier gibts ne grandiose Sammlung:
        https://www.contra-magazin.com/2019/11/45-zitate-bevoelkerungsreduktion-fuer-das-klima/

        Ich finde es einfach irreführend, wenn Philip als Präser ausgegeben wird.
        Wenn schon müsste da EHEMALIGER stehen.

        Und ich sprach nirgends von wwf-UK, sondern wwf INT – schliesslich spricht der Artikel auch nicht explizit von UK, weshalb anzunehmen ist, dass wwf INT gemeint ist.

        „Was Ted Turner als Gründungsmitglied des Club of Rome angeht, liest man hierüber gelegentlich.“

        Man liest noch viel. Keinerlei Quellbeleg der m.E. klar falschen Aussage.
        „Gründer des Club of Rome, Ted Turner“ stimmt jedenfalls definitiv nicht.

        Und wenn so viel Irreführung mit Fehlinformationen in einem Artikel betrieben wird, habe ich keinen Bock mehr, weiter Zeit ins Lesen von so etwas zu investieren.

        1. In Ordnung. Ich halte es nicht für dermaßen irreführend, auch wenn Ted Turner nicht als Gründungsmitglied des CoR ausgewiesen ist, war er immerhin assoziiertes Mitglied, wenn diese Info auch aus deutschsprachigen Internetseiten mittlerweile verschwunden ist.

          Es gibt ja, wie Du oben schreibst, noch viele weitere Organisationen, die eng mit Plänen für eine tyrannische Eine-Welt-Regierung in grünem Gewand unter der „Schirmherrschaft der Vereinten Nationen“ verbunden sind. Hier wurden der Club of Rome und der WWF als Musterbeispiele genannt, deren eigentliche Absichten ganz andere sind, als die meisten Menschen meinen. Und natürlich ist es spannend hierzu selbst zu recherchieren, aber darum geht es in diesem Beitrag nicht oder nur am Rand.

          Ich werde Kathleen auf den Fehler hinweisen.

          1. „Es gibt ja, wie Du oben schreibst, noch viele weitere Organisationen, die eng mit Plänen für eine tyrannische Eine-Welt-Regierung in grünem Gewand unter der „Schirmherrschaft der Vereinten Nationen“ verbunden sind.“

            Klar. Hier gibts die Organigrame dazu -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

            „Ich werde Kathleen auf den Fehler hinweisen.“

            Gute Idee – danke 🙂

  2. Das Corona-Virus muss auch das Gehirn angreifen, weil die Gedanken vieler Menschen, Wissenschaftler, Politiker und Experten den Menschen eine neue Kultur geben…“Kultur der Angst“

Schreibe eine Antwort zu Andreas Antwort abbrechen