Das moderne „Handelsrecht“ basiert auf uralten babylonischen Gesetzen

EIN GESCHICHTSWISSENSCHAFTLICHER BEITRAG, DER DIE VERBINDUNG VON DEN IM ANTIKEN BABYLON GELTENDEN „SKLAVENHANDELSGESETZEN“ ZUM MODERNEN „HANDELSRECHT“, DEM „AKTIENRECHT“ UND ZUR ZIVILEN SOWIE ÖFFENTLICHEN GERICHTSBARKEIT KNÜPFT.

Notstand am Himmel

Inzwischen sind 738 Satelliten in der Starlink-Konstellation in Betrieb. Abgesehen von dem, was sie für uns tun können – uns immer schneller mit Milliarden Menschen und Maschinen zu verbinden – tun alle so, als ob diese gar nicht existierten, als ob wir ungestraft weiterhin Löcher in die Luft schlagen und folgenlos ungeheure Mengen fossiler Brennstoffe verbrennen, die Stratosphäre mit Ruß anreichern, den Nachthimmel mit bewegten Lichtern überziehen und das unsichtbare elektrische Feld verändern könnten, das uns mit Sonne und Sternen verbindet und von der Geburt bis zum Tod in unseren Körpern zirkuliert.

Italien: Schutz der Landesgrenzen endet in Strafprozeß

„Ich bedauere nur, daß ich meinen beiden Kindern erklären muß, daß ihr Vater nicht vor Gericht gestellt wird, weil er kriminell ist, sondern weil er sein Land verteidigt hat“, sagte Matteo Salvini, als ihm das italienische Parlament die Immunität entzog, um den Weg für seinen Prozeß zu frei zu machen.

Verschleppt, vergewaltigt und in den Islam gezwungen: Die Misere christlicher Mädchen in Pakistan

In ganz Pakistan werden zunehmend christliche Mädchen verschleppt, sexuell mißbraucht und in den Islam gezwungen. Außerdem scheinen alle, einschließlich der Polizei vor Ort, Justizbeamte und islamische Geistliche, entschlossen zu sein, diese menschenrechtliche Tragödie zu unterstützen.

Die verborgene Geschichte der unglaublich üblen Chasarischen Mafia

Die heutige Chasarische Mafia weiß, daß sie ohne verächtliche Geheimhaltung weder operieren noch existieren kann und hat daher viel Geld in die Entfernung ihrer Geschichte aus den Geschichtsbüchern investiert, um die Weltbevölkerung davon abzuhalten sich über das „unvorstellbar Böse“ zu informieren, das diese weltweit größte Kabale der Organisierten Kriminalität ermächtigt.

Kapitel 6: Die Jesuiten als Auftragsmörder des Vatikans / gekürzte Version

[Anm: Die Übersetzung dieses, inkl. der aktualisierten Quellenangaben, 23 DIN A4 Seiten umfassende 6. Kapitel von „Pedophilia & Empire“ war hier nur kurze Zeit vollständig zu lesen. Für interessierte Leser werden die bisher ins Deutsche übersetzten Kapitel dieses aufschlußreichen Werkes in absehbarer Zeit als kindle-Version angeboten. :andreas.] Pädophilie & Imperium: Satan, Sodomie & Der Tiefe…

Kapitel 7: Das Vertuschen der Sünden des satanisch-vatikanischen Kindesmißbrauchs durch Papst und Kirche

Ein sowohl Papst und Vatikan als auch Geheimbünde wie den Jesuiten- und den Malteserorden verbindendes Thema ist die verabscheuungswürdige Art und Weise, mit sie alle durch die Geschichte hindurch ihre Kinderschänder innerhalb ihrer korrupten, satanisch kontrollierten Kirche geschützt haben. Im letzten Vierteljahrhundert haben die Pädophilie-Skandale das Übel von monumentalen Ausmaßen offenbart, das lange Zeit innerhalb der Institution des Katholizismus verankert war. Und mit nach wie vor brandaktuellen Schlagzeilen ist die Pädophilie-Epidemie der Kirche eine Plage, von der sich die katholische Kirche nie vollständig erholen wird. Papst Franziskus als der letzte katholische Papst der Geschichte ist eifrig damit beschäftigt, den schicksalhaften Ausgang des Globalismus zu sichern,1 indem er jede Gelegenheit nutzt, seine eigene Marke einer Weltreligion mit ihm und ihr als notwendigem „New Age“-Ersatz für das Christentum einzuführen,2 aber weder er noch die führenden Politiker unserer Welt können gebildete und informierte Weltbürger davon überzeugen, daß es nicht Satan ist, der über sie alle herrscht. Fazit: Jeder, der seine Macht aus der Vergewaltigung und Ermordung wehrloser kleiner Kinder bezieht, ist der leibhaftige Satan…

Sünden des Souveränen Malteser Ritterordens / gekürzte Version

Der Johanniterorden ist im Jahr 1048 gegründet worden.1 Im Jahr 1085 errichtete eine Gruppe von Kaufleuten und katholischen Mönchen der Seerepublik Amalfi in Jerusalem eine Kirche, ein Ordenshaus und das Hospital des Heiligen Johannes zur Pflege der erkrankten dort lebenden oder ins Heilige Land gepilgerten Christen. Im Jahr 1099, dem letzten Jahr des ersten Kreuzzugs, wurde der Souveräne Ritterliche Orden Sankt Johannis vom Spital zu Jerusalem kategorisiert und im Jahr 1113 vom Papst anerkannt.

Von Terroristen des 11. September zu Viren des Jahres 2020: Das Voranschreiten der Dystopie

Alle, die sowohl die Anschläge vom 11. September 2001 als auch das so genannte COVID-19 im Jahr 2020 bewußt miterlebt haben, können in der Erinnerung eine unheimliche Parallele zwischen diesen beiden Operationen ziehen.